News

Drummerwechsel bei Thirdmoon

Still und heimlich, quasi zwischen den Feiertagen, gab's ebenfalls einen Line-Up Wechsel bei Thirdmoon. Die Band und Drummer Martin Zeller beendeten im Dezember ihre Zusammenarbeit. Der neue Mann hinter den Kesseln ist indessen ein alter Bekannter, denn mit Johannes Jungreithmeier kehrt ein ehemaliges Mitglied zurück zur Band, der sich bereits für die Drums auf den vorherigen Alben »Bloodforsaken« (2000) and »Sworn Enemy: Heaven« (2004) verantwortlich zeigte.

(Maintain Records) 08.01.2008 

Legacy Of Hate beenden Aufnahmen mit neuem Sänger

Noch während der Aufnahmesessions zum demnächst erscheinenden vierten Album der Österreicher Legacy Of Hate, hat sich die Band von ihrem Sänger Richie getrennt. Bei dem neuen Mann am Mikro handelt es sich um den ehemaligen Estate Frontmann Leo, mit dem die Band nun die Aufnahmen an »Unmitigated Evil« abschließen wird, um die Scheibe noch im Frühjahr zu veröffentlichen.

(Maintain Records) 08.01.2008 

BULLET FOR MY VALENTINE stellen sich den Fragen ihrer Fans

BULLET FOR MY VALENTINE melden sich am 25.01.08 mit ihrem brandneuen Album »Scream Aim Fire« noch härter, schneller, noch mehr auf den Punkt und ins Ohr zurück! Am 18. Januar 2008 erscheint bereits der Vorbote und Titeltrack »Scream Aim Fire« als Single im deutschen Handel. Grund genug, um sich auf Promotiontour nach Deutschland zu begeben und Rede und Antwort zum neuen Release zu stehen. BULLET FOR MY VALENTINE möchten in Kooperation mit MySpace gezielt auf die Fragen ihrer Fans antworten, denn schließlich geht es Ihnen hauptsächlich um diese! Dazu haben sich die Waliser eine Special-Aktion ausgedacht, bei der sich die Fans schon jetzt vorab interessante Fragen überlegen können:
Postet Eure Fragen an Bullet unter den Comments auf www.myspace.com/bulletformyvalentine. Die besten Fragen werden während der nächsten Promotion-Besuche in Deutschland von Bullet beantwortet, gefilmt und auf www.bulletformyvalentine.de und www.myspace.com/bulletformyvalentine präsentiert! Nutzt diese wohl einmalige Chance!

(www.netinfect.de) 07.12.2007 

Metal Heaven vermelden die Veröffentlichung des verschollenen DRIVER Albums für 2008

Metal Heaven freuen sich, das Signing der US Metal-Meister DRIVER bekannt zu geben. Neben dem Ausnahmesänger Rob Rock gehört zu dieser Formation noch Gitarrist/Produzent Roy Z (u.a. HALFORD/ BRUCE DICKINSON). Aus Los Angeles kommend, waren DRIVER zur Hochzeit des Melodic Hardrocks, Ende der 80er Jahre, eine der führenden Bands des Genres und veröffentlichten 1990 eine 5-Song-MC, die weltweit Kultstatus erlangte. Leider war das Interesse der Majorlabels damals nur von kurzer Dauer, als die Grunge Bewegung in den frühen 90ern einsetzte und DRIVER so leider nur im Untergrund bis heute noch ihren Fankreis bewähren konnten.
Metal Heaven boten der Band unlängst einen Plattenvertrag an und das damals unveröffentlichte Album wird nun entstehen können. Die neue CD wird Neuaufnahmen von Songs enthalten, die innerhalb der Jahre 1989 und 1990 entstanden sind – inkl. der Songs des Kassettendemos – und auch einige neue Stücke. Originaldrummer Reynold »Butch« Carlson wird am Schlagzeug sitzen; zu den Gästen gehören Mat Sinner (Sinner, Primal Fear) am Bass. Eine Veröffentlichung ist für das Frühjahr 2008 vorgesehen.

(www.metalheaven.net) 30.11.2007 

Fire and Fame
FIRE AND FAME Nach zwei Jahren Arbeit haben der frühere Bassist der deutschen Rock Legende BONFIRE Joerg Deisinger sowie der für das renommierte kanadische Metal Magazin Brave Words & Bloody Knuckles tätige Journalist Carl Begai die Arbeiten an einem neuen Buch mit dem Titel FIRE AND FAME abgeschlossen. Grundlage bilden die Memoiren von Joerg Deisinger (übersetzt von Begai), nachgezeichnet wird seine Karriere als professioneller Musiker von den frühen Tagen als begeisterter Fan von AC/DC, der nichts sehnlicher wollte als selbst auf der Bühne zu stehen, über die Gründungsjahre von BONFIRE sowie den europaweiten Erfolg in Europa, inklusive ausgedehnter Tourneen mit ZZ TOP und JUDAS PRIEST, bis hin zu seinem Ausstieg am Anfang der 1990er Jahre. Alles in allem gewährt FIRE AND FAME einen generellen Blick hinter die Kulissen der Musik-Szene und erzählt die Geschichte eines Kindes aus einer kleinen Stadt, das den unwahrscheinlichen Traum hat Rockstar zu werden und es geschafft hat diesen zu verwirklichen. Dieses Buch ist für jeden, der jemals einen ähnlichen Traum hatte, aber auch für die, die einen solchen schon selbst gelebt haben bzw. nach wie vor daran glauben, ein gestecktes Ziel zu erreichen. Befragt nach dem Bewegmotiv für die Veröffentlichung seiner Memoiren, führt Jörg als Auslöser der Entscheidung seine Geschichte auf Papier festzuhalten den verheerenden Tsunami vom 26. Dezember 2004 an, welcher Südost-Asien verwüstete. „Ende 2004 lebte ich in Thailand, wo ich zusammen mit meiner Freundin eine Sprachschule für Kinder betrieb. Eigentlich hatten wir über Weihnachten einen Ausflug an den Strand von Phi Phi Island geplant, dann aber in letzter Sekunde beschlossen, ihn erst etwas später anzutreten. Nur dass es eben kein später mehr gab. Nach der Tsunami Katastrophe wurde mir klar, dass das Leben innerhalb eines Sekundenbruchteils vorbei sein kann.“ Begai erläutert seine Sichtweise des Projektes: „Für mich persönlich liegen die interessantesten Aspekte von Jörg’s Leben in den ganzen Geschichten, welche hinter der Bekanntschaft zu den Produzenten Michael Wagener und Desmond Child stehen, die Arbeit mit Ross Halfin, seinem weitsichtiger Blick auf die L.A. Szene während der Hochphase des Glamrock sowie der Gelegenheit zu persönlichen Treffen mit beispielsweise TESTAMENT (als sie noch unter dem LEGACY Banner firmierten), den SCORPIONS und BON JOVI. Und dann gibt es da ja noch sein einmaliges Gastspiel als Soundcheck Bassist für JUDAS PRIEST, welches eine tolle kleine Story für sich ist.“ FIRE AND FAME ist sicher kein Buch, welches irgendwelche schmutzigen Details über BONFIRE enthüllt, noch der Versuch, die in den Erinnerungen von MÖTLEY CRÜE geschilderten Ausschweifungen zu übertreffen oder gar Kapital aus dem weiterhin anhaltenden Erfolg von BONFIRE zu schlagen. Es ist ganz schlicht und einfach eine Erzählung über die Freude an der Musik sowie am Leben. Die offizielle Veröffentlichung der englischen Version von FIRE AND FAME ist für Anfang 2008 geplant, eine deutsche Übersetzung wird dann voraussichtlich im Herbst 2008 folgen. Weitere Informationen, Neuigkeiten rund um das Buch sowie Leseproben finden sich auf www.myspace.com/joergdeisinger and www.myspace.com/usemefriendly.
(Truemusic) 26.11.2007 


[<<] [1] [2] [3] 4 [5] [6] [7] ... [91] [>>]
Partner
Sound Riot Records
Thundering Records
Maintain Records
Remission Records
 Live-Reviews
25.12.2008
4. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
07.08.2008
bis
09.08.2008

Party San Open Air
Bad Berka
09.05.2008
bis
11.05.2008

Rock Hard Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
25.12.2007
3. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
01.11.2007
Powerwolf
Saarbrücken, Garage
16.08.2007
bis
18.08.2007

Summer Breeze 2007
Dinkelsbühl
11.08.2007
Powerwolf
St. Ingbert, Holzstock-Festival
04.08.2007
bis
06.08.2007

18. Wacken Open Air
Wacken
19.07.2007
Pink Cream 69
Saarbrücken, Roxy
05.06.2007
bis
09.06.2007

Swedenrock-Festival
Sölvesborg (S)
25.05.2007
bis
27.05.2007

Rock Hard-Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
26.12.2006
2. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
18.08.2006
bis
19.08.2006

Summer Breeze 2006
Dinkelsbühl
03.08.2006
bis
05.08.2006

17. Wacken Open Air
Wacken
28.07.2006
bis
29.07.2006

Rock Of Ages-Festival
Seebronn
Statistik
1590 CD-Reviews
282 Underground-CDs
24 DVD-Reviews
159 Interviews
124 Live-Reviews