Live-Reviews

Without Face, Cathedral, Samael

01.02.2003, Bad Salzungen, Kallewerk

Am 01.Febuar nutzten wir die Gelegenheit, um mal wieder eine geniale Tour zu verfolgen und keiner sollte den Abend enttäuscht werden. Die Halle füllte sich am Anfang nur spärlich, aber im Laufe der Spielzeit ersten Band sah man doch recht deutlich, dass es den Abend recht voll werden sollte.

Without Face

Without Face ist die Band, die den Opener machten und ich muss gestehen, das noch nicht mal schlecht. Auf jeden Fall hatte die Band aus Ungarn etwas für's Auge zu bieten und nicht nur das, auch der Sound war sehr beachtlich für einen Opener, denn meistens bekommen diese ja gerade mal die Hälfte eines vernünftigen Sounds.
Die Sängerin der Band wirkte am Anfang ziemlich zurückhaltend, was sich aber im Laufe des Abends doch legte, so dass sie Without Face manierliche Show ablieferten.

Cathedral

Nach einer sehr kurzen Umbaupause ging es mit Cathedral weiter und man konnte förmlich sehen das viele wegen der Band gekommen waren, denn ein beachtlicher Teil der Menge zog sich nun nach vorne. Cathedral spielten eine Setlist aus allen Alben und die Fans der Band waren aus dem Häuschen, mal abgesehen davon hätte mich das auch gewundert wenn das nicht der Fall gewesen wäre, denn die Band hatte sich ein wenig rar gemacht auf deutschen Bühnen.
Auch die Bühnenshow der Band war sehr gut, denn wie man ja weiß, hat der Sänger einiges an Charisma, durch seine Mimik konnte er die Texte der jeweiligen Songs sehr gut widerspiegeln (ich denke, das ist es auch, was die Band ausmacht). Die Resonanz des Publikums war grandios und ich denke die Band hat sich auch bei einigen andern (ich sag mal nicht Catherdral Fans) in die Herzen und Ohren gespielt.

Samael

Den Headliner Samael hatten scheinbar die meisten der Anwesenden ungeduldig erwartet, denn wie ja bekannt ist hatte Sänger »Vorph« ja einen Unfall und man konnte sich nicht so richtig vorstellen, wie das trotz des gebrochenen Beins gehen sollte.
Die Blicke rundherum waren auf einen Stuhl gerichtet, der mittlerweile vor dem Mikrofon aufgestellt wurde, als der Sänger dann auf die Bühne humpelte und seine Krücken gegen seine Gitarre austauschte, war das Publikum aus dem Häuschen. Man konnte vermuten, dass die Jungs nur langsamere Songs auswählten, aber auch dies war ein Irrtum, die Band spielte eine durchweg passable Mischung aus Passage und Eternal, was uns doch alle sehr angenehm überraschte.
Es war auch nicht sonderlich hinderlich, dass Vorph auf einem Stuhl saß, denn durch seine Ausstrahlung und seine Gestik brauchte er sich auch nicht wirklich sehr viel zu bewegen, um das Publikum anzufeuern. Ich meine der Rest der Band sorgt sowieso für ausreichend Bewegung auf der Bühne, wie ja bekannt ist sind Masmisein, Xy und auch ihr neuer Gitarrist Makro alles andere als ruhige Gesellen und toben bis der Watz kräht.
Die Menge tobte ebenfalls als sich Samael nach einer Stunde Spielzeit von der Bühne tollten, schrien sich die Leute die Kehle aus dem Leib und gaben keine Ruhe, bis die Band dann doch noch einige Zugaben spielte.
Auch ich war sehr beeindruckt, dass man mit einem gebrochenem und mehrfach geschraubten Bein, was ja auch unheimliche Schmerzen sein müssen, eine so grandiose Show abliefern kann. Hut ab!!!!

Monika

weitere Links
Interviews:

Interview: Samael, 01.02.2003 Man muss sich persönlich weiterentwickeln. Ich brauche diese Veränderung, um neue Dinge kennenzulernen

CD/DVD-Reviews:

CD-Review: Samael - Reign Of Light

Live-Reviews:

04.08.2007 bis 06.08.2007: 18. Wacken Open Air (Wacken)
04.08.2005 bis 06.08.2005: 16. Wacken Open Air (Wacken)
04.07.2003 bis 06.07.2003: With Full Force X (Roitzschjora, Flugplatz)
22.08.2002 bis 24.08.2002: Summer Breeze 2002 (Abtsgmünd)
09.08.2002: Disillusion, Vicious Rumors, Megaherz, Samael (Höchstenbach, Fun & Crust Festival)
05.08.2004 bis 07.08.2004: 15. Wacken Open Air (Wacken)


Diese Seite wurde 0 mal kommentiert

Kommentar schreiben







1
Artikel
diesen Artikel per Email verschicken:
Email
 Suchen
In den Live Reviews nach:
am meisten gelesen:
Bewertung
Artikel bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
Partner
Roadrunner Records
Remission Records
Maintain Records
Victory Records
Statistik
1590 CD-Reviews
282 Underground-CDs
24 DVD-Reviews
159 Interviews
124 Live-Reviews