Interviews

Type O Negative (10.04.2003)

Johnny nimmt keine Drogen

Erzähl' mir etwas über das Zustandekommen eures neuen Albums, es klingt wesentlich rockiger und teils punkiger als das letzte!

Es war auch eine harte Arbeit und hat dementsprechend lange gedauert, wir waren zwei Jahre im Studio um die Songs einzuspielen. Irgendwie kam immer etwas dazwischen, so dass wir Pausen einlegen mussten, also konnten wir das nicht in einem Stück durchziehen. Außerdem kam im Januar 2001 meine kleine Tochter zur Welt, da war auch erst einmal eine Unterbrechung angesagt.
Es ist halt so, dass man eine proaktive Rolle hat, man muss sich um alles kümmern das diese und jene Rechnung bezahlt ist und so weiter.

Was sind Deine Lieblingssong von dem neuen Album?

(überleg, überleg...) Ich mag den Song, der auch unsere erste Singleauskopplung wird sehr, I Don't Wanna Be Me ansonsten... (überleg...) Nettie und Anesthesia.

Worum geht es bei dem Song Anesthesia?

Es geht darum wer Du bist.

Wie sieht Deine Sicht der Zukunft aus?

Nun ja, ich hoffe doch sehr, dass Type O Negative noch zehn weitere Jahre existieren wird.

Ernsthaft, Du kannst Dir vorstellen mit 60 immer noch auf der Bühne zu stehen?

(lachen) Ähm, also in zehn Jahren bin ich noch nicht 60, so alt bin ich nicht ...

So war das auch nicht gerade gemeint, ich meine nur, ob es irgendwann mal eine Deadline gibt?

Vom jetzigen Standpunkt aus ist noch kein Ende in Sicht, solange es läuft werden wir weitermachen.

Der Song Life Is Killing Me klingt nach Unzufriedenheit mit dem Gesundheitswesen, erklär doch mal genauer worum es dabei geht!

Den Song hat Peter geschrieben und somit die Trauer ausgedrückt, zu der Zeit als sein Vater im Krankenhaus lag, man fragt sich dann worum es den Ärzten dort geht, um mit dem Geschäft Geld zu machen oder um den Menschen zu helfen.

Viele der Songs handeln vom Ende bei Beziehungen, wieso werden immer wieder alte Wunden aufgerissen?

Das ist Peters Art damit fertig zu werden und seine Gedanken zu verarbeiten.

Kaum zu glauben, dass es für jemanden wie Peter so schwer zu sein scheint eine passende Frau/Freundin zu finden.

Nun ja es sind zwei verschiedene Paar Schuhe eine Frau zu finden und sich zu verlieben, oder?!

Na gut vielleicht bin ich nicht gerade die richtige Person mit der man das ausdiskutieren kann!

Ich will jetzt nicht sagen, dass Peter ein einfacher Typ ist (lachen), möglicherweise liegt das an seinen Erwartungen, die nicht leicht zu erfüllen zu sein scheinen.

Beschreib mir doch mal einen perfekten Tag!

(lange Überlegung) ... hmm, morgens aufstehen, meine Kleine gibt mir einen Kuss, danach mit ihr spielen und abends wieder ins Bett.

Wie heißt Deine Kleine denn überhaupt?

Ihr Name ist Sophia.

und im Vergleich dazu, wie sieht ein realistischer Tag aus?

Dann gibt es ein Menge zu tun, viele Anrufe zu erledigen und zu beantworten, ein Haufen von e-mails, andere Erledigungen, und unterwegs sein.

Also ist das nicht mehr der Spaß an sich, Musik als Hobby, sonder eher ein Geschäft?

Ich sehe das so, es ist ein Job, den ich gerne mache und für den ich gerne morgens aufstehe.

Was für ein Auto fährst Du?

Ich fahre einen 1970er Dodge und eine zehn Jahre alten BMW - hey, ein deutscher Wagen!

Ja, BMW sagt mir was! Stimmt es eigentlich, dass Peter immer noch seinen alten Wagen fährt aus der Zeit als er in den NYC Parks gearbeitet hat?

Ja, das ist richtig, kaum zu glauben, was!

Was macht Ihr denn dann mit dem ganzen Geld?

Welches Geld? (lachen) Ich glaube wenn man etwas gefunden hat, mit dem man zufrieden ist, behält man es auch, ich würde mir zwar auch gerne einen neuen BMW kaufen, aber dafür ist das Geld nicht da!

Scheint also gar nicht so erfolgreich zu sein ein »Rock-Star« zu sein!? Wie sieht's denn mit den Drogen aus, konsumiert Ihr immer noch fleißig?

ICH nicht!

Ja, klar, so ist das immer, die anderen, die nehmen Drogen, aber ich nicht?

Nein, wirklich ICH nehme keine Drogen, schreib' also bitte »Johnny nimmt keine Drogen«. (lachen)

Na gut, belassen wir's dabei. Wo warst Du zuletzt im Urlaub?

Urlaub, hmm ... schon lange her, dass ich überhaupt in Urlaub war, aber das letzte Mal waren wir in Kalifornien, meine Frau kommt daher.

Auch wenn es jetzt vielleicht zu spät ist, aber gibt es eigentlich Fragen die Dich echt nerven?

Nein eigentlich nicht, es gibt kein Thema über das ich nicht spreche, problematisch wird es nur wenn die Leute nicht die Antwort erhalten, die sie gerne hören wollten, aber grundsätzlich stehe ich zu allem was gefragt wird.

Und was ist mit Fragen, die schon tausendmal beantwortet wurden?

Das sind immer die gleichen Themen wie Vampire oder ob wir schon die Bilder von Peter in Playgirl gesehen haben.

Nervt das denn nicht irgendwann?

Doch schon, ich meine wir haben das Jahr 2003 und die Bilder hat er 1995 machen lassen, manche Leute scheint das immer noch zu interessieren, obwohl es schon so lange her ist.

Wann habt ihr angefangen Musik zu machen?

Ich habe angefangen Schlagzeug zu spielen als ich 11 war, bei den anderen war es ähnlich - so als Teenager, mit den Platten von Black Sabbath.

Wie ist das eigentlich bei Euch in NY, könnt ihr noch ungestört einkaufen gehen?

Ja absolut, wir können immer noch unerkannt in den Supermarkt gehen, die meisten Leute in der Kassenreihe kennen einen ja nicht, das ist auch ganz gut so, es ist wirklich selten, dass uns mal jemand erkennt. Peter passiert das schon mal häufiger, aber ich war letztens in einem Mall und da kam ein Junge auf mich zu und meinte nur »Hey, du bist Johnny von TON, oder?« und ich sagte »Ja!« - und das war's.

Obwohl Peter die Songs schreibt, weisst DU ziemlich genau, was sie ausdrücken, erklärt er Euch die Texte alle?

Manchmal ist es einfach offensichtlich worum es geht, wir bekommen ja auch viel von ihm mit, aber ansonsten ist es schon so, dass er uns sagt worum es geht um seine Gedanken zu verstehen.

Seid ihr eigentlich sehr selbstkritisch?

Oh ja, das sind wir alle, es kommt nie vor, das wir mal sagen »Wow, das war echt gut« oder so, meistens reden wir später darüber wer wen angenervt hat und was sonst noch schlecht war.

Kommt die Familie mit, wenn Ihr auf Tour seid?

Nein, das ist nichts für eine Familie, außerdem ist es nicht so, dass meine Frau zu Hause sitzt und nichts zu tun hat, nur darauf wartet bis ich nach Hause komme, sie geht ja auch ihrer Arbeit nach.

Ist das denn nicht schlimm, wenn man dann so lange unterwegs ist?

Wir waren jetzt ja eine lange Zeit zu Hause und meine Frau ist auch immer ganz froh, wenn ich unterwegs bin (lachen).

Na gut, dann Danke für das Interview und noch viel Erfolg, vielleicht sehen wir uns ja in Stuttgart, wenn Ihr spielt.

Oh, ja , da spielen wir im Juni, Danke ebenfalls und mach's gut.

Das Interview wurde von Melanie mit Johnny Kelly geführt (Vielen Dank dafür ...).

Lars

weitere Links
CD-Reviews:

CD-Review: Type O Negative - Life Is Killing Me

Live-Reviews:

04.08.2007 bis 06.08.2007: 18. Wacken Open Air (Wacken)
04.07.2003 bis 06.07.2003: With Full Force X (Roitzschjora, Flugplatz)


Diese Seite wurde 0 mal kommentiert

Kommentar schreiben







1
Artikel
diesen Artikel per Email verschicken:
Email
Suchen
In den Interviews nach:
am meisten gelesen:
Bewertung
Artikel bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
Partner
Remission Records
Earache
SPV
Relapse Records
 Live-Reviews
25.12.2008
4. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
07.08.2008
bis
09.08.2008

Party San Open Air
Bad Berka
09.05.2008
bis
11.05.2008

Rock Hard Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
25.12.2007
3. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
01.11.2007
Powerwolf
Saarbrücken, Garage
16.08.2007
bis
18.08.2007

Summer Breeze 2007
Dinkelsbühl
11.08.2007
Powerwolf
St. Ingbert, Holzstock-Festival
04.08.2007
bis
06.08.2007

18. Wacken Open Air
Wacken
19.07.2007
Pink Cream 69
Saarbrücken, Roxy
05.06.2007
bis
09.06.2007

Swedenrock-Festival
Sölvesborg (S)
25.05.2007
bis
27.05.2007

Rock Hard-Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
26.12.2006
2. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
18.08.2006
bis
19.08.2006

Summer Breeze 2006
Dinkelsbühl
03.08.2006
bis
05.08.2006

17. Wacken Open Air
Wacken
28.07.2006
bis
29.07.2006

Rock Of Ages-Festival
Seebronn
Statistik
1590 CD-Reviews
282 Underground-CDs
24 DVD-Reviews
159 Interviews
124 Live-Reviews