Interviews

Burden Of Grief (01.12.2001)

Ein Interview mal etwas anders!

Ja wir sitzen hier mit Philipp Hanfland und Mike Huhmann (Foto) nach Ihrem Gig im Backstage, um ein einigermaßen (un)vernünftiges Interview zu führen (was doch ein wenig schwer viel)!

Monika: Hallo Jungs! Erstmal, wie seit Ihr mit dem Gig heute Abend zufrieden?

Philipp: Also ich war gestern zufriedener mit dem Auftritt, weil die Stimmung einfach besser war! Als Band ist es auch immer sehr schlecht, wenn man sich auf der Bühne nicht hört und das war heute Abend nicht so gut wie gestern.

Monika: der Sound war aber heute Abend echt scheiße, das kann ich nur bestätigen, die Gitarren gingen völlig unter und der Gesang war auch nicht so pralle abgemischt. Mike und deine Meinung?

Mike: Ich fand den Gig heute besser, weil gestern waren nur zehn Leute in der kleinen Halle waren!

P: Ja, aber gestern haben alle zehn Leute mitgemacht!

Mike: Ja heute haben auch ungefähr zehn Leute mitgemacht, aber die Halle war besser und die Bühne größer und ich find das macht schon viel aus. Und außerdem kann man sich dann besser auslassen!

Monika: Meint Ihr auch, dass es vielleicht daran liegt, dass die Stücke allgemein eher technisch ausgefallen sind und man doch nicht so auf's gerade wohl mit moshen kann.

P: Nein eigentlich nicht!

Monika: Ja wißt Ihr eigentlich schon wie Eure neue CD bis jetzt so angekommen ist?

P: Wir haben bis jetzt nur die Reaktionen von den Zeitschriften bekommen und gelesen und die waren alle durchweg gut bis auf eine und zwar die Metal Hammer. Was die Verkaufszahlen angeht weis ich noch nicht!

Monika: Und wie sind die Reaktionen live so allgemein?

P: Ja wir haben ja erst drei, vier mal gespielt seit die neue Platte auf dem Markt ist. Was wir gemerkt haben ist, dass die neuen Songs noch nicht so ankommen, aber das liegt wahrscheinlich daran, das die Leute unsere CD noch nicht so kennen. Man merkt schon, dass die Leute bei den alten Stücken doch mehr abfahren, was aber bei den Gigs gestern und heute auch nicht so war und immer mehr auch auf die neuen Stücke recht gut reagierten.

Monika: Was ist Euer Ziel mit der neuen Scheibe?

Mike: Berühmt zu werden (Rockstar werden)!

P: Ja eigentlich die üblichen Sachen, viel live spielen, möglichst größere Konzerte spielen, um mehr Leute zu erreichten und natürlich unsere CDs an den Mann zu bringen!

Monika: Sind größere Gigs geplant?

Mike: Das Summer Breeze nächstes Jahr.

P: Ja, Summer Breeze steht schon fest dann noch Ludwighafen mit Grave Digger , das sind nächsten beiden Größeren ansonsten halt eine ganze Reihe weitere Konzerte, die aber nicht so groß sind, aber trotzdem gut.

Waltraud: Ja, ich habe vorhin was gehört von einer Story die Euch gestern passiert ist!

Mike: Paß auf das war so: Da kamen wir nach Flensburg gerade und ich war schön am Schlafen im Auto von Philipp, der ja den Abend gefahren ist. Irgendwann wache ich auf und schaue so aus dem Fenster da hält mir Philipp einen Schlüssel vor, allerdings fehlte an diesem Schlüssel ein Stück, da dachte ich mir ja auch schön lustig ein kaputter Schlüssel! Bin dann aber wieder eingepennt (Schlafmütze) nach einiger Zeit bin ich dann wieder aufgewacht und war allein im Auto, die anderen waren alle in der Tanke drin, ich bin hinterher getrottet und man sagte mir, das der Schlüssel vom Auto abgebrochen war und nun im Tankschloß steckte.
Da hatten wir ein nettes Problem und kamen nicht von der Tanke weg. Ja nach einer ganzen Weile kam dann der ADAC und sagten gleich ganz nett ja da kann man nichts machen, ganz toll!
Ja so gegen zehn Uhr abends sind wir dann zum Rockpalast oder eher Rockpalästchen gekommen und zu unserer Überraschung war dort immer noch Soundcheck und es hatte noch keine Band angefangen zu spielen (den Abend sollten neun Bands spielen).
Wir haben dann um zwei gespielt und die letzte Band um drei Uhr nachts.

P: Ja und nach dem Gig haben wir über einer Tabledance-Bar geschlafen, in einem Raum wo lauter Matratzen ausgelegt waren und an Schlafen nicht zu denken war, weil die Musik so laut war und zwar die ganze Nacht durch.

Mike: Ja die ganze Zeit so eine fürchterliche Bum Bum Musik, echt schrecklich.

Monika: Und ganz schön streßig so das Leben als Rockstar (oder als anfänglicher Rockstar).

Mike: Na ja so ein paar Abstriche muß man halt machen, aber bei so vielen Tänzerinnen wird man ja wieder entschädigt (hätten wir eine gesehen)!

Monika: Wie sieht es eigentlich so mit der Treue aus, oder ist das schlimm für's Image?

Mike: Nein uns wollen doch keine Groupies, die wollen immer nur andere. Und außerdem bin ich meiner Freundin treu.

P: Was soll das heißen ich bin immer treu.

Dirk: Ja er liebt nur eine Frau, er ist der Heilige!!!

Monika: Ja Mike, wie war das so mit den Macken die jeder hat? Du hast doch auch so eine und zwar dein Klopapier.

Mike: Ja das gute weiche Zewa 3 Lagen, das muß immer mit, wenn ich das nicht mit habe bin ich todunglücklich.

Waltraud: Kannst du dir überhaupt vorstellen mal so eine richtige Tour zu machen?

P: Vorstellen kann ich es mir schon, wenn die Organisation stimmt.

Mike: Ja, vorstellen kann ich es mir auch!

Monika: Mit wem würdet Ihr gerne mal auf Tour gehen?

P: Das ist uns eigentlich ganz egal, was zählt ist das mit denen gut auskommt und sich verträgt.

Mike: Und was auch sehr wichtig ist, ist das man sehr viele Leute mit unserer Musik beglücken kann.

Monika: Ja dann bedanke ich mich schon mal für das Interview und macht weiter so.

Monika

weitere Links
Interviews:

Interview: Burden Of Grief, 22.10.2000 ... über Alf kam ich zum Metal ...
Interview: Burden Of Grief, 28.03.2004 Wir haben die Musik geschrieben, die uns gefällt und die wir selber auch hören wollen
Interview: Burden Of Grief, 22.04.2007 Death End Road

CD-Reviews:

CD-Review: Burden Of Grief - On Darker Trails
CD-Review: Burden Of Grief - Fields Of Salvation
CD-Review: Burden Of Grief - Dead End Road

Live-Reviews:

25.12.2008: 4. Masters Of Cassel-Festival (Kassel, Nachthallen)
26.12.2005: Masters Of Cassel-Festival (Kassel, Musiktheater)
11.10.2003: Art Of Darkness Festival (Scherfede, Waldhütte)
08.08.2003 bis 09.08.2003: Fun & Crust V (Höchstenbach)
11.07.2003 bis 12.07.2003: Rocktown Open Air 2003 (Bebra, Biberkampfbahn)
21.09.2002 bis 22.09.2002: Metal gegen Krebs (Neukirchen)
22.08.2002 bis 24.08.2002: Summer Breeze 2002 (Abtsgmünd)
01.12.2001: Meatgrinder, Rebellion, Burden Of Grief, The Atmosfear, Die Apocalyptischen Reiter (Jufi, Duderstadt)
15.09.2001: Art Of Darkness Festival (Waldhütte Scherfede)


Diese Seite wurde 0 mal kommentiert

Kommentar schreiben







1
Artikel
diesen Artikel per Email verschicken:
Email
Suchen
In den Interviews nach:
am meisten gelesen:
Bewertung
Artikel bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
Partner
Earache
SPV
Sound Riot Records
Bad Land Records
 Live-Reviews
25.12.2008
4. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
07.08.2008
bis
09.08.2008

Party San Open Air
Bad Berka
09.05.2008
bis
11.05.2008

Rock Hard Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
25.12.2007
3. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
01.11.2007
Powerwolf
Saarbrücken, Garage
16.08.2007
bis
18.08.2007

Summer Breeze 2007
Dinkelsbühl
11.08.2007
Powerwolf
St. Ingbert, Holzstock-Festival
04.08.2007
bis
06.08.2007

18. Wacken Open Air
Wacken
19.07.2007
Pink Cream 69
Saarbrücken, Roxy
05.06.2007
bis
09.06.2007

Swedenrock-Festival
Sölvesborg (S)
25.05.2007
bis
27.05.2007

Rock Hard-Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
26.12.2006
2. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
18.08.2006
bis
19.08.2006

Summer Breeze 2006
Dinkelsbühl
03.08.2006
bis
05.08.2006

17. Wacken Open Air
Wacken
28.07.2006
bis
29.07.2006

Rock Of Ages-Festival
Seebronn
Statistik
1590 CD-Reviews
282 Underground-CDs
24 DVD-Reviews
159 Interviews
124 Live-Reviews