Interviews

X-Sinner (17.04.2008)

Wir wissen, dass es wie eine Reunion wirkt, doch es ist mehr

Hi, ich bin der Toschi vom Metallic-Zine, ich habe »Fire It Up« bewertet. Freundliche Grüße aus Deutschland an Dich und die Band. »Fire It Up« ist ein wirklich sehr gutes Rock 'n' Roll-Album! Es ist ein Riesengeschenk für die Rock 'n' Roll-Gemeinde weltweit ... Das Teil verpflichtet!

(Lead Sänger) Rex Scott: Danke, Kumpel. Wir freuen uns sehr, das es dir gefällt!

Kannst Du mir in Kurzform die Geschichte hinter der Band von ihren Anfängen bis heute erzählen?

Die Band wurde von Gitarrist Greg Bishop in den späten 80ern in Orange County, Kalifornien, das heute zum südlichen Teil von Los Angeles gehört, gegründet. Das erste 1989 auf Pakaderm und A&M aufgenommene Album heisst »Get It«, doch nach der ersten Tour taten sie gut daran, ihren Sänger zu feuern, weil Dave Robbins zu dieser Zeit Probleme mit der Band hatte, die sich ganz einfach auf Dave selbst und seine Persönlichkeit bezogen.
Kurz danach wurde ich zu einem Test mit der Band eingeladen, nachdem wir die Original Album-Version von »Fire It Up« »Peace Treaty« genannt haben. Wir gingen folgerichtig danach auf eine US-Tour und der Rest ist Geschichte.
Unlängst entschieden wir uns, vieles von »Peace Treaty« neu aufzunehmen, weil wir nicht sehr glücklich mit der Aufnahme des original Gitarrensounds waren. Wir fügten den neuen Song »Fire It Up« gelungenermaßen hinzu und nannten das Album »Fire It Up«. Es bekam sehr gute Resonanz von alten und neuen Fans, die es mögen. Meiner Meinung nach sind die Stücke zeitlos. Ein guter Song gefällt immer der jüngeren Generation von Hörern und das ist es, warum ich denke, dass uns die Neuveröffentlichung heute so gut bekommt.

Die Band besteht seit 1989, richtig? Erkläre mir den Grund, warum es passieren konnte, dass eine so lange Pause zwischen den beiden Veröffentlichungen bestand. Was ist der Grund für diese Unterbrechung?

Wir entschieden unser Label Pakaderm zu verlassen nachdem wir »Peace Treaty« gemacht hatten, weil wir mit dem Endprodukt unzufrieden waren, das wir bei ihnen aufnahmen. Einer der Haupteigner und Produzenten war John Elephante, der Steve Walsh in Kansas für einige Alben ersetzte. Wir waren für eine Gesamtmenge von fünf Scheiben gebucht und nach der zweiten wollten wir aus dem Vertrag aussteigen. Sie waren richtige Ärsche und wollten uns widersprüchlicherweise eine längere Zeit nicht unterstützen. Wir konnten nichts mit einem neuen Label zusammen machen bis sie uns veröffentlichten, was sie nach ein paar Jahren taten.
Während dieser Zeit nahmen wir auf und performten an und aus, doch wir waren nicht bei einem Label, das uns den richtigen Kick verpasste. Wir nahmen während dieser Zeit unsere Geschäfte selbst in die Hand und fielen unweigerlich aus dem Rahmen des öffentlichen Interesses.

Du bist die zweite Stimme von Bon Scott ... warum ist es wirklich so abgefahren identisch? Wie viele Hardrockbands auf der Welt versuchen zu klingen wie AC/DC, die meisten davon sind wirklich schrecklicher Bullshit, und nur einer Hand voll von ihnen ist fähig, diesen einzigartigen Sound zu spielen! Doch X-Sinners Sound klingt wie die Originale ... es ist so fantastisch arschtretend ehrlich und solide.

Noch mal danke dafür, Kumpel! Ich denke alle Scotts klingen gleich. (lacht). Es ist in unseren Genen (lacht noch einmal). Sicher, Bon war immer einer meiner Haupteinflüsse und Vorbilder. So oft, dass ich nach seinem Abgang AC/DCs Management-Kompanie in New York kontaktierte und sie rieten mir einige Tapes, Fotos usw. einzuschicken. Sie kamen auf mich zurück und sagten, dass die Band zu dieser Zeit keine Entscheidung getroffen hätte weiterzumachen oder nicht. Ich sagte Danke und ging zurück auf meinen angestammten Weg. Ich denke, sie trafen eine gute Entscheidung die mit dem Vocalstil von Brian in eine andere Richtung ging, ehe sie sich entschieden weiterzumachen und einen Neuanlauf zu starten. Bons Schuhe waren zu groß zum Füllen, denke ich und einen Sänger in der Band zu haben, der klingen würde wie Bon Scott würde sich auch zu sehr überkreuzen und am Ende künstlich klingen. So schlugen sie eine neue Richtung des Gesangsstils ein. Ich applaudierte ihnen dafür. Es war eine gute Entscheidung und Brian ist ein höllischer Sänger in seiner eigenen Richtung. Für mich kommt es ganz natürlich. Es ist soviel Teil von mir und mein Makeup ich kann mir nicht helfen, um nach dem Stil zu klingen wie ich klinge. Ich sah Bon zweimal live und er war der Mann.

Welche Bands haben wichtige Einflüsse auf euch ausgeübt um dieses fantastische Album zu produzieren? Während des Hörens kamen mir AC/DC, Def Leppard, Kiss, Led Zep, Fastway (denke nur an den Ragman-Film mit Ozzy Osbourne als Pfarrer und Gene Simmons als DJ wie Du weisst...) in den Sinn.

Aaah, Ja! Ich denk du hast den Nagel sehr schön getroffen. Das sind alles unsere Einflüsse. Alles klasse Bands.

Welche Art von Botschaft geben X-Sinner ihren Fans? Typischen Stoff wie Sex, Drogen und Rock 'n' Roll oder etwas Spaß dabei haben, dreckigen Rock 'n' Roll zu spielen und so weiter ...?

X-Sinner lieben es einfach nur Rock 'n' Roll zu spielen. Wir versuchen nicht zu sehr zu provozieren, können es aber auch mal sein. Wir wollen spielen und Spaß haben, während wir dies tun und das ist es, was wir versuchen zu repräsentieren. Wir haben die meiste Zeit unseres Drogenalters im Leben hinter uns gelassen, wir tun es hauptsächlich für uns.
Wir schätzen die Verbindung zu unserem Leben nun viel mehr als alles andere. Wir lieben es einfach eine Menge Krach zu machen, haben nun wieder eine Menge Saft und eine gute Zigarre. Wir fühlten, dass die Welt ein Album wie dieses für all die phantastischen Fans dieses Musikstils brauchte. Es ist heute allgemein nicht so und wir kennen eine Menge Leute einschließlich uns, welche es lieben diesen Typ von Musik zu hören. Darum haben wir das Album gemacht. Es spricht für sich selbst.

Liste mal deine Top 5 Hard 'n' Heavy Platten oder CDs auf ...

Das variiert unterschiedlich viel, abhängig mit wem Du in der Band sprichst ...
Für mich wären es: 1) AC/DC - Back In Black, 2) AC/DC - Highway To Hell, 3) Led Zeppelin II, 4) Judas Priest – British Steel, 5) Kiss – Alive I
Greg ist treuer Rush und AC/DC-Fan, er liebt Flick Of The Switch sehr. Rob Kniep, der Bassist mag eine Menge neueres Heavy Zeug.

Was ist der Grund für die Bandwiedervereinigung?

Wir wissen, dass es wie eine Reunion für jeden außerhalb der Band wirkt, doch es ist mehr, es ist die reguläre Rückkehr zu Arbeit und Liveauftritten. Wir haben nie richtig aufgehört, doch es war wesentlich mehr als das gelegentliche in unseren früheren Tagen.
Wir haben gegenwärtig in der Zwischenzeit einige Demo Vorproduktionen archiviert. Einige der Stücke wären auf unserem dritten Album mit unseren Original-Label erschienen, was nicht eintrat, da wir es verließen und sehr gut auf eigene Faust weiterarbeiteten.
Stücke wie »Last Call« und »Shame«. Diese »Loud and Proud 1« und »Loud and Proud 2.0« betitelten CDs sind nun auf exklusiven Internetseiten erhältlich. Demzufolge haben wir den laufenden Mix des gesamten neuen Scheibchens »World Covered In Blood« genannt, welches irgendwann planmäßig im Frühjahr 08 beim US-Label Image Records erscheinen wird. Es ist ein bisschen klarer, bissiger und roher produziert.
Wir sind mehr auf Livesound gegangen und die Leppard-Einflüsse kommen nicht ganz so stark auf dieser neuen Scheibe zur Geltung, aber sie sind garantiert vorhanden. Wir wollten kein »Firt it Up 2« (lacht). Wir haben einiges dafür getan und wir wollten nur versuchen, einiges anders zu gestalten als es bei »Fire It Up« klingt. Ich denke dieses hier ist durchschlagskräftiger, bissiger. Fans können einen Testvorlauf des Titelschnitts auf unserer MySspace-Seite hören: www.myspace.com/xsinnernews.

Was ist mit den Aufnahmen von »Fire It Up«? Handelt es sich um ein Live-, ein Studioalbum oder beides?

Beides. Das zweite Stück »I Take Power« ist eine Kombination aus Live und Studio. Der Rest ist wurde im Studio eingespielt.

Bitte nenne einige Tourdaten oder Festivals bei denen X-Sinner dieses oder nächstes Jahr auftreten werden? Ist es möglich, dass X-Sinner auf dem große Wacken-Open-Air-Festival in Deutschland spielen?

Zurück aus den Vereinigten Staaten werden wir in einige Orten nach Deutschland kommen, wo wir das Gefühl haben, dass die Fans nicht so wankelmütig mit ihren musikalischen Geschmäckern sind, wie in den Vereinigten Staaten.
Die Staaten sind sehr trendgesteuert. Jeder scheint nur dem letzten Trend hinterherlaufend zu folgen. Wir lieben diesen Aspekt an Europa und hoffen schon sehr bald dort aufzutreten!
Wir wollen diesbezüglich nur die Oberfläche in Deutschland ankratzen und wir haben Möglichkeiten es zu tun, ehe wir anerkannt genug sind, um für Liveauftritte gebucht zu werden. Wir sind immer bereit, egal, wie auch immer, und unsere Agenturtelefonnummer in den Vereinigten Staaten lautet 610.413.0641. Wenn Du uns zum Abendessen einladen willst. (lacht)

Vielen Dank an Dich und die gesamte Band für dieses Interview und ein sahniges Hardrock-Album im klassischen Old-Shool-Gewand. Dieses dreckige Stück Musik hat gewaltig Eier, kräftig in den Hintern zu treten!

Wir hoffen, dass jeder denkt, dass es scheiße heiß ist und die Hölle zum Kochen bringt. Wir hatten enorm viel Spaß, es zu produzieren. Die Jungs und ich sagen vielen Dank!

Toschi

weitere Links
CD-Reviews:

CD-Review: X-Sinner - Fire It Up


Diese Seite wurde 0 mal kommentiert

Kommentar schreiben







1
Artikel
diesen Artikel per Email verschicken:
Email
Suchen
In den Interviews nach:
am meisten gelesen:
Bewertung
Artikel bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
Partner
SPV
Sound Riot Records
Relapse Records
Alive
 Live-Reviews
25.12.2008
4. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
07.08.2008
bis
09.08.2008

Party San Open Air
Bad Berka
09.05.2008
bis
11.05.2008

Rock Hard Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
25.12.2007
3. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
01.11.2007
Powerwolf
Saarbrücken, Garage
16.08.2007
bis
18.08.2007

Summer Breeze 2007
Dinkelsbühl
11.08.2007
Powerwolf
St. Ingbert, Holzstock-Festival
04.08.2007
bis
06.08.2007

18. Wacken Open Air
Wacken
19.07.2007
Pink Cream 69
Saarbrücken, Roxy
05.06.2007
bis
09.06.2007

Swedenrock-Festival
Sölvesborg (S)
25.05.2007
bis
27.05.2007

Rock Hard-Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
26.12.2006
2. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
18.08.2006
bis
19.08.2006

Summer Breeze 2006
Dinkelsbühl
03.08.2006
bis
05.08.2006

17. Wacken Open Air
Wacken
28.07.2006
bis
29.07.2006

Rock Of Ages-Festival
Seebronn
Statistik
1590 CD-Reviews
282 Underground-CDs
24 DVD-Reviews
159 Interviews
124 Live-Reviews