Interviews

Annihilator (28.03.2002)

Riff Puzzle

Rechtzeitig zu ihrer bevorstehenden Headlinertour durch Europa stand mir Annihilator Boss Jeff Waters Rede und Antwort.

Hi Jeff, bitte erzähl mir etwas zu eurer neuen CD Waking The Fury, wo siehst du die Unterschiede zu Carnival Diablos?

Der Gitarrensound ist deutlich anders als sonst. Ich hatte bisher immer einen sicheren, konservativen Sound, das wurde mir zu langweilig und ich wollte etwas neues ausprobieren. Das Schlagzeug ist ebenfalls aggressiver, genauso wie die bärenstarken Vocals von Joe Comeau! Unsere Einflüsse sind immer noch dieselben aus den 80ern, Metal a la Priest/Maiden/Slayer/Exodus aber mit einem aggressiveren digitalen Sound.

Ihr habt viele verschiedenartige Songs, von AC/DC Heavy Rock Einflüssen (Nothing To Me) über Speed und Thrash Songs (Ultra Motion). Alle klingen aber immer nach Annihilator, es ist euer typischer Stil, wie bekommt man das, viele Bands schaffen das nicht.

Hmm? Ich denke es sind die langen Jahre in denen ich grosse Metalbands liebe. Annihilator sind lediglich ein Tribut an die Größen der Metal Szene!

Wie wichtig sind dir die Texte?

Sie rangieren an zweiter Stelle für mich, das liegt daran, dass ich der Gitarrist bin. Joe ist jedoch ein so guter Sänger, dass seine Vocals hervorstechen, das ist gut für die Musik und die Band. Textlich schreibe ich noch das meiste Zeug, aber Joe hat ein paar geniale Ideen auf dem neuen Album dazugesteuert.

Wie komponierst du die Songs? Zuerst mit einer Melodie, einem Riff, wie kann ich mir das vorstellen?

Als erstes kommt der Drum Beat und ein Riff. Dann fange ich an ein Riff nach dem anderen zu schreiben, am Ende einer Woche habe ich dann um die 100 Riffs. Bei einer Tasse Kaffee höre ich sie mir alle an und schmeisse die schlechten raus. Das wiederholt sich am nächsten Tag, solange bis ich 5 bis 6 Riffs übrig habe. Die lasse ich liegen und beginne den Prozess von vorne, bis ich an die 50 wirklich gute Riffs habe. Diese sortiere ich in verschiedene Kategorien ein (verse riff, chorus riff, solo riff, intro riff etc.) später kommt dann alles zusammen wie ein großes Puzzle! Als nächstes folgt der Bass, zum Schluss kommen dann Lyrics und Gesang. Manchmal summe ich von Anfang an eine Idee für die Vocallines, aber meistens habe ich bis zum Schluß keine Ahnung.

Ist es nicht sehr stressig eine neue CD aufzunehmen und zu produzieren, alles zur gleichen Zeit?

Sehr! Ich würde es aber auch nicht anders wollen. Ich schreibe/spiele Gitarre, bass/ produziere/mixe etc. ein Haufen Arbeit aber ich liebe es!

Das Cover von Waking The Fury ist komplett anders als euer letztes, keine Monster und so ...

Ein liebliches Bild von uns Typen. Sehr simpel und auf den Punkt: Hier ist die Band, hier ist die Musik!

Annihilator ist schon eine ganze Weile in der Szene aktiv, bist du mit eurem Status zufrieden? Ist es anders als zu Alice In Hell Zeiten?

Das komplette Buisiness hat sich für Metal geändert, aber wir sind noch am Leben und es geht uns gut. Wir sind sicherlich auf der sehr kleinen Liste von Bands, welche in den 80ern aktiv waren, sich durch die 90er kämpften und im neuen Millenium noch immer CDs veröffentlichen. Das alles Dank der Fans (und durch ein bischen meiner eigenen Arbeit ha, ha!).

Die meisten Musiker werden softer mit der Zeit, ihr nicht, wie kommt das?

Hm, weiss ich nicht. Vielleicht werden sie erwachsen oder bekommen Familien? Viele Gründe. Jugend kann ein Synonym für Hass, Wut sein; die meisten Menschen bleiben nicht ihr ganzes Leben wütend. Ich bleibe aber verrückt, wütend, jugendlich, blöd, glücklich, liebend und aggressiv! Dieses drückt sich in den verschiedenen Aspekten meiner Musik aus.

Gab es so etwas wie einen besten Gig für dich?

Marquis London 1990/91; beste Live Shows ebenso wie Athen 91, Tokio und Moskau.

Und wie steht es mit den schlechtesten?

Viele, aber habe ich alle vergessen, ha,ha ...

Welche Ziele möchtest du mit der Band noch erreichen? Gibt es überhaupt ein Ziel?

Weiterhin Musik zu schreiben die die Leute mögen; ich werde nur aufhören wenn meine Gesundheit versagt ODER die Fans es nicht mehr mögen! Ich bin sehr dankbar und fühle mich geehrt, dass die europäischen Fans und Presse mich seit über 16 Jahren unterstützen (Demos in der frühen Phase zähle ich mit!).

Kannst du von der Musik leben?

Ja. Aber wegen meinem Studio. Ich habe mein eigenes Weltklassestudio seit 1994. Bands die mich als Produzent und/oder Mixer ihrer CDs haben möchten bitte wenden an: annihilator@telus.net, wie macht sich das als Werbung?

Gibt es Pläne für eine Tour in Europa, vielleicht auch die Sommerfestivals?

Leider keine Festivals dieses Jahr. Aber eine Headlinertour durch Europa Ende April bis Mitte Juni; unter unserer Homepage könnt ihr die Daten checken.

Welches sind deine Lieblingsalben zur Zeit?

AC/DC - Back In Black, Slayer - God Hates Us All, Alanis Morrisette!

Was für ein Auto fährst du? Fragen wir jeden Musiker, wegen eventueller Rückschlüsse auf den Charakter.

Einen Ford Windstar Family Van. Ich habe drei Kinder, deshalb habe ich keinen Ferrari mehr, he, he ...

Wie kamst du zum Metal?

Wow, das hätte die erste Frage sein müssen. Zu erst kam ich über Elton John/Kiss/Aerosmith/Sweet zur Gitarren Rock Musik. Danach kamen AC/DC/Ozzy/Priest/Scorpions/Maiden…zum Schluss dann die Thrashbands Metallica/Exodus/Slayer/Exicter/Anvil/Razor!

Danke an dich für die Beantwortung der Fragen!

Ich danke dir, bis zur Tour dann.

Lars

weitere Links
CD-Reviews:

CD-Review: Annihilator - Waking The Fury
CD-Review: Annihilator - Double Live Annihilation
CD-Review: Annihilator - Schizo Deluxe

Live-Reviews:

05.06.2007 bis 09.06.2007: Swedenrock-Festival (Sölvesborg (S))
31.07.2003 bis 02.08.2003: 14. Wacken Open Air (Wacken)
26.05.2002: Debase, Seven Witches, Annihilator (Ludwigsburg Rockfabrik)
02.08.2001 bis 04.08.2001: Wacken Open Air 2001 (Wacken)


Diese Seite wurde 0 mal kommentiert

Kommentar schreiben







1
Artikel
diesen Artikel per Email verschicken:
Email
Suchen
In den Interviews nach:
am meisten gelesen:
Bewertung
Artikel bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
Partner
Maintain Records
Sound Riot Records
SPV
Roadrunner Records
 Live-Reviews
25.12.2008
4. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
07.08.2008
bis
09.08.2008

Party San Open Air
Bad Berka
09.05.2008
bis
11.05.2008

Rock Hard Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
25.12.2007
3. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
01.11.2007
Powerwolf
Saarbrücken, Garage
16.08.2007
bis
18.08.2007

Summer Breeze 2007
Dinkelsbühl
11.08.2007
Powerwolf
St. Ingbert, Holzstock-Festival
04.08.2007
bis
06.08.2007

18. Wacken Open Air
Wacken
19.07.2007
Pink Cream 69
Saarbrücken, Roxy
05.06.2007
bis
09.06.2007

Swedenrock-Festival
Sölvesborg (S)
25.05.2007
bis
27.05.2007

Rock Hard-Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
26.12.2006
2. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
18.08.2006
bis
19.08.2006

Summer Breeze 2006
Dinkelsbühl
03.08.2006
bis
05.08.2006

17. Wacken Open Air
Wacken
28.07.2006
bis
29.07.2006

Rock Of Ages-Festival
Seebronn
Statistik
1590 CD-Reviews
282 Underground-CDs
24 DVD-Reviews
159 Interviews
124 Live-Reviews