Underground

Gutlock - In Conclusion The Abstinence

(Spielzeit: 49 min./VÖ: 19.02.2005)
Gutlock - In Conclusion The Abstinence

Woher kenne ich die Band doch gleich? Ah ja, vom K19 Auftritt letzten Jahres ist mir der Name Gutlock bekannt und demzufolge noch dunkel in Erinnerung geblieben.
Nun ist es soweit, das Debüt der Band ist im Kasten. In Conclusion The Abstinence enthält zehn Tracks, die es in sich haben. Es ist sicher nicht untertrieben, die Musik des Fünfers aus dem Raum Kassel als Dampfhammersound mit fetten, straight nach vorn gespielten Grooveparts zu bezeichnen. Mit anderen Worten: Melodischer Hardcore gepaart mit Thrash/Deathmetal und leichten Alternativ-Anleihen sind die Hauptlinien dieses Longplayers, der die Band ein gutes Stück weit voran bringen dürfte.
Mit ihrer eigenständigen Mischung aus Metal und Hardcore = Metalcore liegen die Jungs absolut auf der Höhe und im Trend der Zeit. Stampfend groovende, dampfhammermässig aus den Boxen kommende Abrissbirnen wie Brush, Drowning oder Faceless Skull gehen kräftig auf die zwölf, womit Fans aus beiden Lagern gut bedient sein dürften. Mit Whatever befindet sich auch ein recht ungewöhnliches, melancholisches beinahe gothiclastiges Stück auf »In Conclusion ...«, das sich prima ins Album einfügt und nahtlos an den folgenden Song Never Get Me anschließt.
Einprägsamstes Markenzeichen der Band sind die wechselhaften hohen Gesänge oder HC-lastigen Kreischgesänge im Kontrast zu den tiefen, überraschend klar verständlichen Deathgrowls, die »In Conclusion ...« den entscheidenden Kick geben. Amtliche Leadgitarren und groovende Grundstrukturen machen dieses Album auch für die Nicht-Hardcore-Fraktion interessant, da glücklicherweise der Metalanteil auf diesem abwechslungsreichen Scheibchen klar überwiegt.
Allerdings enthält dieses Album auch eine versteckte Tücke: Die unplugged Version von Never Get Me hätte man sich echt schenken können, zumal das selten doofe, kindische Herrumgealbere den bis dahin recht guten Eindruck des Silberlings beinahe zunichte macht. Was das unnötige Aufblähen des letzten Tracks soll ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel. Statt dessen hätte die Band lieber mal noch zwei bis drei weitere amtliche Tracks mit auf's Album packen oder es bei 32 Minuten belassen sollen. So hingegen täuscht die Gesamtspielzeit von knapp 49 Minuten über die wirkliche Spielzeit von gerade mal 32 Minuten hinweg, womit sich dieser vermeintliche Zehntrack-»Longplayer« glatt als kleine Mogelpackung entpuppt!
Das Cover des Silberlings passt wie der Allerwerteste auf den Deckel. Mit »In Conclusion ...« hat die Band ein ordentliches Underground-Debüt vorgelegt. Wird beim nächsten Studioalbum die absolut dämliche Herumalberei gänzlich außen gelassen, ist der Band, durchaus eine Menge zuzutrauen. Nun gut, sei es, wie es ist ...

Toschi

 Tracklist:
  1. Intro
  2. Disinclination For Brussels Sprouts
  3. Timmäähhh
  4. Brush
  5. Drowning
  6. Whatever
  7. Never Get Me
  8. Faceless Skull
  9. Hate You
  10. Never Get Me (unplugged)
Discographie:
2005 Review ansehen ... In Conclusion The Abstinence
weitere Infos:

Homepage www.gutlock.de


weitere Links
Live-Reviews:

02.04.2004: Uncut Despite, Gutbucket, Havoc, Jack Slater (Kassel, K19)
26.12.2005: Masters Of Cassel-Festival (Kassel, Musiktheater)
25.12.2007: 3. Masters Of Cassel-Festival (Kassel, Nachthallen)


Diese Seite wurde 0 mal kommentiert

Kommentar schreiben







1
Artikel
diesen Artikel per Email verschicken:
Email
 Suchen
In den CD-Reviews nach:
am meisten gelesen:
Bewertung
Artikel bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
CD bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
Partner
Thundering Records
AFM-Records
Firefield Records
Maintain Records
 Live-Reviews
25.12.2008
4. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
07.08.2008
bis
09.08.2008

Party San Open Air
Bad Berka
09.05.2008
bis
11.05.2008

Rock Hard Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
25.12.2007
3. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
01.11.2007
Powerwolf
Saarbrücken, Garage
16.08.2007
bis
18.08.2007

Summer Breeze 2007
Dinkelsbühl
11.08.2007
Powerwolf
St. Ingbert, Holzstock-Festival
04.08.2007
bis
06.08.2007

18. Wacken Open Air
Wacken
19.07.2007
Pink Cream 69
Saarbrücken, Roxy
05.06.2007
bis
09.06.2007

Swedenrock-Festival
Sölvesborg (S)
25.05.2007
bis
27.05.2007

Rock Hard-Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
26.12.2006
2. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
18.08.2006
bis
19.08.2006

Summer Breeze 2006
Dinkelsbühl
03.08.2006
bis
05.08.2006

17. Wacken Open Air
Wacken
28.07.2006
bis
29.07.2006

Rock Of Ages-Festival
Seebronn
Statistik
1590 CD-Reviews
282 Underground-CDs
24 DVD-Reviews
159 Interviews
124 Live-Reviews