CD-Reviews

V.A. - Burn the Streets-Vol. 3

(Spielzeit: 73 min./VÖ: 29.11.2004)
V.A. - Burn the Streets-Vol. 3

Man kann zu Samplern stehen wie man will. Die Tatsache, dass die Dinger häufig einen knappen Einblick ins jeweilige Musikprogramm eines Labels oder einen Überblick bezüglich diverser Bands geben, ist ebenfalls längst ein alter Hut, wie der Aspekt, dass es gute und schlechte Compilationen gibt. Die hier vorliegende Zusammenstellung mit zahlreichen unbekannten Bands gehört aus meiner Sicht zu den guten, da sie ein sehr reichhaltiges Spektrum unterschiedlichster Musikstile aus dem Bereich der harten Rockmusik aufzeigt.
Als Höhepunkte auf diesem vielfältigen Sampler sind aus Sicht des Rezensenten folgende Bands zu nennen, wobei die Auswahl wirklich ziemlich schwer fiel, da sich bis auf drei etwas schwächeren Tracks kein einziger echter Ausfall auf dieser wirklich recht aufschlußreichen Zusammenstellung befindet:
Hermano erinnern mit Cowboys Suck stark an die ganz alten Misfits/Danzig-Alben, die Schweden Sparzanza überraschen mit Coming Closer, einem astreinen Rotzrockdampfhammer, der das Blut so richtig in Wallung bringt und nach frenetischem Abtanzen einschließlich Matteschütteln geradezu schreit! The Awesome Machine (eine weitere schwedische Combo, die zu den ersten Stoner-Rockbands vor dem Millennium gehörte und möglicherweise schon dem ein oder anderen im Vorfeld dieses Reviews bekannt sein müsste) präsentiert mit Bring Out The Dead knackigen Stoner-Rock, der ebenfalls mörderisch groovt. In eine ähnliche Kerbe schlagen die Finnen Devilliac, wobei Bee Queen extrem in die psychedelic-Schiene tendiert, während die Dänen Magnified Eye mit Trailblazer sogar ein Stoner-Rockstück mit starkem Doomeinschlag am Start haben. Das Stück More von den Ami-Combo Nebula besitzt einen ausgeprägt Motörhead-lastigen Einschlag.
Duster 69 aus Deutschland warten mit fettem Alternative-Metal auf, siehe Deep Down, die Schweden Dozer wissen mit A Matter Of Time, wie man gekonnt eine fette Mischung aus Stoner- und heftigem Rotzrock zelebriert, Spoiler aus den Niederlanden stellen mit King Sonic ihre Fähigkeiten unter Beweis, wobei Anhänger des klassischen 70er-Jahre Hardrocks Marke Led Zep, Black Sabbath oder Kiss bestens bedient sein dürften, während Astroqueen mit unverkennbar stark Black Sabbath geprägten Hardrock einen beeindruckenden Schlußstrich unter diese Compilation setzen!
Fazit: Eine absolut empfehlenswerte Zusammenstellung für AnhängerInnen handgemachter, schwerer Gitarrensounds, die einen gelungenen Einblick darauf gibt, wie es momentan um die Undergroundszene bestellt ist, die positiverweise zum kleinen Preis erhältlich ist und obendrein mit dreiundsiebzig Minuten reichlich Value for Money bietet.
An dieser Stelle abschließend ein ganz dickes Lob ans Daredevils-Label: Bitte mehr davon!

Toschi

 Tracklist:
  1. DISENGAGE - University Of Texas Militia
  2. HERMANO - Cowboys Suck
  3. MILLIGRAM - She's A Prostitue
  4. SPARZANZA - Coming Closer
  5. SUNRIDE - Hey Boy (You Don't Make A Man
  6. CHUM - Embracing The Eyesore
  7. THE AWESOME MACHINE - Bring Out The Dead
  8. DEVILLAC - Bee Queen
  9. MAGNIFIED EYE - Trailblazer
  10. NEBULA - More
  11. GREAT DAY FOR UP - Golden Days
  12. DUSTER 69 - Deep Down
  13. DOZER - A Matter Of Time
  14. SERGEJ THE FREAK - Nothing Good
  15. THE CHUCK NORRIS EXPERIMENT - Senorita (Lookout)
  16. SISSIES - Keep It Gangsta
  17. MOUNT CARAVAN - Endless Room
  18. HELL 'N' DIESEL - Brand New Eyes
  19. SPOILER - King Sonic
  20. SUB SECOND ROCKET - Dreams Of Slave
  21. ASTROQUEEN - Turbin Turbine
weitere Infos:

Label: Daredevil Records


weitere Links
CD/DVD-Reviews:

CD-Review: V.A. - Resident Evil
CD-Review: V.A. - Rock The Bones
CD-Review: V.A. - The Heart Of Roadrunner Records
CD-Review: V.A. - To Legit For The Pit
CD-Review: V.A. - Visions Of Metal - Compilation 2
CD-Review: V.A. - Freddy vs. Jason
CD-Review: V.A. - Rock Your Life Volume 1
CD-Review: V.A. - MTV2 Headbangers Ball
CD-Review: V.A. - Noisy Hours-Indigestible Sounds
CD-Review: V.A. - Hangover Heartattack-A Tribute To Poison Idea
CD-Review: V.A. - The Reaper Comes III
CD-Review: V.A. - Armageddon Over Wacken Live 2003
CD-Review: V.A. - Altars Of Mad Death Vol. 1
CD-Review: V.A. - Street Attack Vol. 6
DVD-Review: V.A. - Giants Of Grind #1
CD-Review: V.A. - Metal On Metal
CD-Review: V.A. - Revolution Calling
CD-Review: V.A. - Hit verdächtig Vol. 1
CD-Review: V.A. - Masters Of Cassel - 15 Years Of Metal
CD-Review: V.A. - MTM Mucic 10th Anniversary
CD-Review: V.A. - Always-A Tribute to Bon Jovi
CD-Review: V.A. - Take Action Vol. 6
CD-Review: V.A. - Artist Service Compilation Vol. 1
CD-Review: V.A. - Metal Legacy
CD-Review: V.A. - Metal Message IV
CD-Review: V.A. - The Age Of Conan: Hyborian Adventures – Original Soundtrack


Diese Seite wurde 0 mal kommentiert

Kommentar schreiben







1
Artikel
diesen Artikel per Email verschicken:
Email
 Suchen
In den CD-Reviews nach:
am meisten gelesen:
Bewertung
Artikel bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
CD bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
Bestellen
Partner
Thundering Records
Bad Land Records
Firefield Records
Maintain Records
 Live-Reviews
25.12.2008
4. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
07.08.2008
bis
09.08.2008

Party San Open Air
Bad Berka
09.05.2008
bis
11.05.2008

Rock Hard Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
25.12.2007
3. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
01.11.2007
Powerwolf
Saarbrücken, Garage
16.08.2007
bis
18.08.2007

Summer Breeze 2007
Dinkelsbühl
11.08.2007
Powerwolf
St. Ingbert, Holzstock-Festival
04.08.2007
bis
06.08.2007

18. Wacken Open Air
Wacken
19.07.2007
Pink Cream 69
Saarbrücken, Roxy
05.06.2007
bis
09.06.2007

Swedenrock-Festival
Sölvesborg (S)
25.05.2007
bis
27.05.2007

Rock Hard-Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
26.12.2006
2. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
18.08.2006
bis
19.08.2006

Summer Breeze 2006
Dinkelsbühl
03.08.2006
bis
05.08.2006

17. Wacken Open Air
Wacken
28.07.2006
bis
29.07.2006

Rock Of Ages-Festival
Seebronn
Statistik
1590 CD-Reviews
282 Underground-CDs
24 DVD-Reviews
159 Interviews
124 Live-Reviews