CD-Reviews

V.A. - Altars Of Mad Death Vol. 1

(Spielzeit: 75 min./VÖ: 06/2004)
V.A. - Altars Of Mad Death Vol. 1

Bis auf wenige Ausnahmen ist Frankreich schon immer ein eher weißer Fleck auf der Metal Landkarte gewesen. Dennoch gibt's auch in unserem großen Nachbarland eine kleine, feine Szene, der auf der Altars Of Mad Death Vol. 1 Compilation Rechnung getragen wird.
Das französische Label Diamond Productions wagte den Vorstoß, die heimischen Perlen im Bereich des Death Metals zu sondieren und auf die weltweite Bangerschaft loszulassen. Auf der ersten Compilation tummeln sich somit siebzehn Undergroundbands, wobei neben einigem Licht natürlich auch Schatten geboten wird. Große Namen finden sich auf der Compilation somit leider nicht, sieht man mal von Carnal Lust ab, die bereits letztes Jahr mit einem wahnsinnig guten Debüt überzeugen konnten und auch aus dieser Compilation als klare Gewinner hervorgehen. Für Cannibal Corpse Fans ein klares Muss!
Weiterhin sehr empfehlenswert sind Kabbal, Bloody Sign (cooler Black Metal Einschlag!) oder Eternal, die in Morbid Angel Nähe völlig zu überzeugen wissen und klasse vertrackten Todesstahl mit satten Blast Speeds bieten. Eher verzichtbar sind die Beiträge von Bands wie Maelstrom, Agnosys oder That Old Black Magic, die teilweise noch etwas holpriger rüber kommen, mit altbekannten Riffs aufwarten oder sonst wie eher weniger Laune machen.
Auffällig ist dennoch das gehobene Gesamtniveau auf der sich die Compilation bewegt, zumal der Sound fast aller beteiligten Bands wirklich adäquat und klasse rüber kommt. Somit bietet sich hier für kleines Geld eine optimale Chance, einfach mal die Death Metal Bandbreite Frankreichs abzuchecken, vorausgesetzt man steht eher auf die brutale Schiene und nicht so sehr auf Melodien a la Göteborg. Alles in allem ein lohnenswerter Blick auf eine »lokale« Szene, die sonst eher weniger im Fokus der Bangerschaft liegt, was Altars Of Mad Death Vol. 1 umso interessanter für euch machen sollte. Für vierzehn Euro inklusive Porto solltet ihr euch für ein nettes Digipack daher an www.diamond-prod.com wenden!

Dirk

 Tracklist:
  1. MAELSTROM - InnerMost Commotion
  2. HERESY - Blast
  3. KRONOS - Haterealm
  4. PSYCHOBOLIA - Faust
  5. CARNAL LUST - Infectious Mind
  6. HYPNOSIS - Vortex
  7. HAERESIS - Trampling Of The Reason
  8. AGNOSYS - Eternal Torments
  9. THAT OLD BLACK MAGIC - Incarnation Divine
  10. OSTRACIZED - Follower Of A Century
  11. ETERNAL - Hardened In The Tars Of Their Will
  12. YORBLIND - Torture Souls
  13. VEHEMENS - Massgrave Of Souls
  14. KABBAL - Psychotic Democracy
  15. BLOODY SIGN - Possessed By The Ancient Earth
  16. TREPALIUM - The Worst
  17. RECUEIL MORBIDE - Tas de Chiennes
weitere Infos:

Label: Diamond Productions


weitere Links
CD/DVD-Reviews:

CD-Review: V.A. - Resident Evil
CD-Review: V.A. - Rock The Bones
CD-Review: V.A. - The Heart Of Roadrunner Records
CD-Review: V.A. - To Legit For The Pit
CD-Review: V.A. - Visions Of Metal - Compilation 2
CD-Review: V.A. - Freddy vs. Jason
CD-Review: V.A. - Rock Your Life Volume 1
CD-Review: V.A. - MTV2 Headbangers Ball
CD-Review: V.A. - Noisy Hours-Indigestible Sounds
CD-Review: V.A. - Hangover Heartattack-A Tribute To Poison Idea
CD-Review: V.A. - The Reaper Comes III
CD-Review: V.A. - Armageddon Over Wacken Live 2003
CD-Review: V.A. - Burn the Streets-Vol. 3
CD-Review: V.A. - Street Attack Vol. 6
DVD-Review: V.A. - Giants Of Grind #1
CD-Review: V.A. - Metal On Metal
CD-Review: V.A. - Revolution Calling
CD-Review: V.A. - Hit verdächtig Vol. 1
CD-Review: V.A. - Masters Of Cassel - 15 Years Of Metal
CD-Review: V.A. - MTM Mucic 10th Anniversary
CD-Review: V.A. - Always-A Tribute to Bon Jovi
CD-Review: V.A. - Take Action Vol. 6
CD-Review: V.A. - Artist Service Compilation Vol. 1
CD-Review: V.A. - Metal Legacy
CD-Review: V.A. - Metal Message IV
CD-Review: V.A. - The Age Of Conan: Hyborian Adventures – Original Soundtrack


Diese Seite wurde 0 mal kommentiert

Kommentar schreiben







1
Artikel
diesen Artikel per Email verschicken:
Email
 Suchen
In den CD-Reviews nach:
am meisten gelesen:
Bewertung
Artikel bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
CD bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
Bestellen
Partner
Earache
Thundering Records
Roadrunner Records
AFM-Records
 Live-Reviews
25.12.2008
4. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
07.08.2008
bis
09.08.2008

Party San Open Air
Bad Berka
09.05.2008
bis
11.05.2008

Rock Hard Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
25.12.2007
3. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
01.11.2007
Powerwolf
Saarbrücken, Garage
16.08.2007
bis
18.08.2007

Summer Breeze 2007
Dinkelsbühl
11.08.2007
Powerwolf
St. Ingbert, Holzstock-Festival
04.08.2007
bis
06.08.2007

18. Wacken Open Air
Wacken
19.07.2007
Pink Cream 69
Saarbrücken, Roxy
05.06.2007
bis
09.06.2007

Swedenrock-Festival
Sölvesborg (S)
25.05.2007
bis
27.05.2007

Rock Hard-Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
26.12.2006
2. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
18.08.2006
bis
19.08.2006

Summer Breeze 2006
Dinkelsbühl
03.08.2006
bis
05.08.2006

17. Wacken Open Air
Wacken
28.07.2006
bis
29.07.2006

Rock Of Ages-Festival
Seebronn
Statistik
1590 CD-Reviews
282 Underground-CDs
24 DVD-Reviews
159 Interviews
124 Live-Reviews