Underground

Mortal Remains - Full Speed Ahead

(Spielzeit: 22 min./VÖ: 2003)
Mortal Remains - Full Speed Ahead

Wie schon das optisch extrem kriegsdarstellerische CD-Cover unmißverständlich verdeutlicht (an dem sich wieder einmal die Geister scheiden dürften), macht dieser Wuppertaler Thrash-Vierer von vornherein erst gar keine Gefangenen und bolzt vom ersten Takt an drauf los, dass es eine wahre Freude ist, sich dieses enorm druckvolle und gleichzeitig melodiöse Thrashinferno reinzufahren.
Nach kurzem neunzehnsekündigen Intro geht die Band mit Liar sofort brachial und aggressiv in die Vollen und es wird gleich erkennbar, dass sich Mortal Remains eindeutig dem stark in den 80ern geprägten Old-Shool Thrashmetal verschrieben haben. Gerade die immer wieder häufig vorhandenen Speedmetalparts machen dieses Mini-Album interessant.
Hier vorliegender Acht-Tracker besticht durch seine offene Direktheit, herrliche Grooveparts (siehe vor allem die Rhythmusfraktion), sägende Gitarren und den wie die Faust auf's Auge passenden Gesang, der stark an Mille von Kreator (in dessen jüngeren Jahren) herankommt, sowie eine spielerische Tightness, wie sie nur die allerwenigsten Newcomer vorweisen können, weswegen die Band (erst kürzlich, seit Juli 2004) bei keinem geringeren Vertrieb als Europas größtem Mailorderversand Nuclear Blast gelandet ist. Qualitätsbewußte Thrash- und DeathmetallerInnen, die sich mit Vorliebe gnadenlos bis zum Exitus die Birne abschrauben, sollten Full Speed Ahead dringend mal antesten, der Titel ist im wahrsten Sinne des Wortes Programm und hält tatsächlich zu einhundert Prozent was er verspricht!
Diese Mini-CD tritt nicht nur mächtig in den Allerwertesten, sondern haut auch derart wuchtig und brutal auf die Glocke, dass es nur so kracht! Als Anspieltipps empfehlen sich das mächtig nach vorn gehende, mit einer ordentlichen Portion Speedmetal versehene Warhead, der Midtempolastige Dampfhammer Follow Me oder das als Abschlußtrack des Silberlings bestens geeignete In The Line Of Fire, ein Nackenbrecher erster Kajüte, der zahlreiche Wirbel zum bersten bringt!
Alle sieben Abrißbirnen auf Full Speed Ahead beweisen ganz klar, dass der gute alte Thrashmetal selbst in Zeiten ekelerregender Pseudotrends wie MTV-Poprock und Melocore nicht tot zu kriegen ist. Fazit: Oberamtlich fett und kompromißlos auf die zwölf, welch ein Hammer!!!
Die CD ist übrigens für einen Obolus von 7 Euro (plus 1,50 Euro für's Porto) über die Bandhomepage erhältlich.

Toschi

 Tracklist:
  1. F.19S.
  2. Liar
  3. Adrenalized
  4. Warhead
  5. Follow Me
  6. Addiction
  7. Choice
  8. In The Line Of Fire
Discographie:
2003 Review ansehen ... Full Speed Ahead
2007 Review ansehen ... Next Level
weitere Infos:

Homepage www.mortalremains.de


weitere Links
Interviews:

Interview: Mortal Remains, 24.05.2008 ... geprobt, gebrüllt, gewonnen ...

CD/DVD-Reviews:

CD-Review: Mortal Remains - Next Level


Diese Seite wurde 0 mal kommentiert

Kommentar schreiben







1
Artikel
diesen Artikel per Email verschicken:
Email
 Suchen
In den CD-Reviews nach:
am meisten gelesen:
Bewertung
Artikel bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
CD bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
Partner
Sound Riot Records
Armageddon Music
Roadrunner Records
AFM-Records
 Live-Reviews
25.12.2008
4. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
07.08.2008
bis
09.08.2008

Party San Open Air
Bad Berka
09.05.2008
bis
11.05.2008

Rock Hard Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
25.12.2007
3. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
01.11.2007
Powerwolf
Saarbrücken, Garage
16.08.2007
bis
18.08.2007

Summer Breeze 2007
Dinkelsbühl
11.08.2007
Powerwolf
St. Ingbert, Holzstock-Festival
04.08.2007
bis
06.08.2007

18. Wacken Open Air
Wacken
19.07.2007
Pink Cream 69
Saarbrücken, Roxy
05.06.2007
bis
09.06.2007

Swedenrock-Festival
Sölvesborg (S)
25.05.2007
bis
27.05.2007

Rock Hard-Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
26.12.2006
2. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
18.08.2006
bis
19.08.2006

Summer Breeze 2006
Dinkelsbühl
03.08.2006
bis
05.08.2006

17. Wacken Open Air
Wacken
28.07.2006
bis
29.07.2006

Rock Of Ages-Festival
Seebronn
Statistik
1590 CD-Reviews
282 Underground-CDs
24 DVD-Reviews
159 Interviews
124 Live-Reviews