CD-Reviews

Dark Fortress - Stab Wounds

(Spielzeit: 69 min./VÖ: 21.06.2004)
Dark Fortress - Stab Wounds

Die Überraschung des Monats legen die süddeutschen Dark Fortress hin. Bereits letztes Jahr auf dem Party San Festival bewiesen sie mehr als eindrücklich, dass Deutschland mit Dark Fortress sein adäquates Äquivalent zu Naglfar im Stall hat.
Stab Wounds überrascht mit völlig überzeugenden Black Metal Rasereien, die die nordische Oberschule um keinen Deut besser hinbekäme. Dark Fortress sind reif für den internationalen Sprung, wozu die selbstfabrizierte, völlig saubere Produktion ganz maßgeblich beiträgt. Hier wird Dampf in allen Gassen gemacht, teilweise schließen sich mächtig pathetische Bombastparts an wüst keifernde Zwischenspiele an, nur um im Anschluss von einer weiteren Hammermelodie getoppt zu werden. Sägende und schneidende Gitarren, drückender Bass, dezente Keyboards, Kreischgesang, fette Drums, hier stimmt sowohl die Mischung, die Umsetzung als auch die Ideen von Anfang bis Ende. Keine Durchhänger weit und breit! Fans von Bands wie eben Naglfar, Ragnarök, Dark Funeral oder Marduk dürfen hier bedenkenlos zugreifen. Stab Wounds, der Titeltrack, der deutlich in Richtung Dark Throne knallt, steht als Gesamtwerk den Alben der genannten Bands in keiner Weise nach und dürfte noch mächtig Staub aufwirbeln. Hatte mich das Konzert auf dem Party San letztes Jahr noch verwundert, hatte ich doch die Jungs zwar sehr gut, aber etwas keyboardorientierter und undergroundiger in Erinnerung, so haben die Süddeutschen jetzt endlich den richtigen, großen wie konkurrenzfähigen Wurf auf CD hingelegt. Dunkel, martialisch und etwas suizidgefährdend knattern sich die Jungs auch sicherlich in eure schwarzen Herzen. Für mich sind Dark Fortress neben Negator und Endstille eine der derzeit wohl bedeutendsten und wichtigsten deutschen Black Metal Bands. Das Ende einer langen, schwarzmetallischen Durststrecke scheint in greifbare Nähe gerückt zu sein. Wenn dass so weiter geht und noch mehr ebenso hochqualitative Bands aus unserer Ecke erwachsen, wird man hier in einiger Zeit den Skandinaviern den Rang abspielen. Black Metal aus Deutschland hat wieder ein Gesicht und das ist verdammt gut so.

Dirk

 Tracklist:
  1. Iconoclasm Omega
  2. Self Mutilation
  3. Stab Wounds
  4. When 1000 Crypts Awake
  5. Despise The "Living"
  6. A Midnight Poem
  7. Rest In Oblivion
  8. Vanitas ... No Horizons
  9. Like A Somnambulist ...
  10. Sleep!
  11. Endtime
Discographie:
1996 - Rebirth Of The Dark Age (Demo)
1997 - Towards Immortality (Split-CD)
2001 - Tales From Eternal Dusk - Red Stream Records
2003 - Profane Genocidal Creations - Red Stream Records
2004 Review ansehen ... Stab Wounds - Black Attakk
weitere Infos:

Homepage www.thetruedarkfortress.com

Label: Black Attakk


weitere Links
Live-Reviews:

26.08.2005 bis 27.08.2005: Up From The Ground (Gemünden, Mainwiesen)


Diese Seite wurde 0 mal kommentiert

Kommentar schreiben







1
Artikel
diesen Artikel per Email verschicken:
Email
 Suchen
In den CD-Reviews nach:
am meisten gelesen:
Bewertung
Artikel bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
CD bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
Bestellen
Partner
Armageddon Music
Alive
AFM-Records
SPV
 Live-Reviews
25.12.2008
4. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
07.08.2008
bis
09.08.2008

Party San Open Air
Bad Berka
09.05.2008
bis
11.05.2008

Rock Hard Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
25.12.2007
3. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
01.11.2007
Powerwolf
Saarbrücken, Garage
16.08.2007
bis
18.08.2007

Summer Breeze 2007
Dinkelsbühl
11.08.2007
Powerwolf
St. Ingbert, Holzstock-Festival
04.08.2007
bis
06.08.2007

18. Wacken Open Air
Wacken
19.07.2007
Pink Cream 69
Saarbrücken, Roxy
05.06.2007
bis
09.06.2007

Swedenrock-Festival
Sölvesborg (S)
25.05.2007
bis
27.05.2007

Rock Hard-Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
26.12.2006
2. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
18.08.2006
bis
19.08.2006

Summer Breeze 2006
Dinkelsbühl
03.08.2006
bis
05.08.2006

17. Wacken Open Air
Wacken
28.07.2006
bis
29.07.2006

Rock Of Ages-Festival
Seebronn
Statistik
1590 CD-Reviews
282 Underground-CDs
24 DVD-Reviews
159 Interviews
124 Live-Reviews