CD-Reviews

My Darkest Hate - At War

(Spielzeit: 37 min./VÖ: 24.05.2004)
My Darkest Hate - At War

Schöne Scheiße, leider liegt mir zu My Darkest Hate kein Bandinfo mehr vor, ist irgendwo im Schreibtisch Chaos verloren gegangen. So kann ich euch leider nur berichten, dass die Deutschen mit At War einen tosend heftigen Death Thrash Sturm auf euch hernieder prasseln lassen. Mir war die Band bisher leider völlig unbekannt, Schande über mein Haupt!
Die zehn Tracks umfassende Scheibe ist überaus abwechslungsreich gehalten, verbindet ultrasatt groovende Midtempo Parts und thrashige Abgehriffs, dicht gefolgt von einigen granitharten Death Metal Blastparts. Als grobe Marschrichtung würde ich hier Bolt Thrower meets langsamere Dew Scented meets Hatesphere sagen, alles in allem sehr groovend und brutal gehalten. Die Songs, allen voran Only The Weak, ein fetter Midtempo Brecher, der auch im Six Feet Under Vorprogramm zünden könnte, sind sauber strukturiert, interessant und vielfältig gestaltet, abwechslungsreich und stets auf Matteschütteln ausgelegt.
Ich würde My Darkest Hate verdammt gerne mal auf der Bühne sehen, ich denke die Herren dürften nicht viel mehr als Schutt und Asche hinterlassen. Gesanglich gibt's im Übrigen eher den unteren Kellerbereich. Streckenweise kommt mir einzig der Gesang ein wenig ausdruckslos vor, wird aber mal variiert und eine Stimmlage höher eingestreut, gleicht das einem phasenweise dringend benötigten, frischen Wind. Das ist aber auch der wirklich einzige Schwachpunkt, wenn man das überhaupt so nennen kann. Massacre Records haben bei den Deutschen auf das richtige Pferd gesetzt, At War macht einfach Spaß, ist ansehnlich verpackt und weiß absolut zu überzeugen, so muss das sein! Weiterer Anspieltipp: Voyeur. Knallt was weg, versprochen!

Dirk

 Tracklist:
  1. I Am At War
  2. Only The Weak
  3. I Will Follow
  4. Voyeur
  5. Mary
  6. Catch The Bullet
  7. Justice
  8. Assassin
  9. Above The Sky
  10. No Wonder
Discographie:
2001 - Massive Brutality - Iron Glory
2002 Review ansehen ... To Whom It May Concern - Massacre Records
2004 Review ansehen ... At War - Massacre Records
weitere Infos:

Homepage www.mydarkesthate.de

Label: Massacre Records


weitere Links
CD/DVD-Reviews:

CD-Review: My Darkest Hate - To Whom It May Concern

Live-Reviews:

26.08.2005 bis 27.08.2005: Up From The Ground (Gemünden, Mainwiesen)


Diese Seite wurde 0 mal kommentiert

Kommentar schreiben







1
Artikel
diesen Artikel per Email verschicken:
Email
 Suchen
In den CD-Reviews nach:
am meisten gelesen:
Bewertung
Artikel bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
CD bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
Bestellen
Partner
SPV
Armageddon Music
Alive
Thundering Records
 Live-Reviews
25.12.2008
4. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
07.08.2008
bis
09.08.2008

Party San Open Air
Bad Berka
09.05.2008
bis
11.05.2008

Rock Hard Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
25.12.2007
3. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
01.11.2007
Powerwolf
Saarbrücken, Garage
16.08.2007
bis
18.08.2007

Summer Breeze 2007
Dinkelsbühl
11.08.2007
Powerwolf
St. Ingbert, Holzstock-Festival
04.08.2007
bis
06.08.2007

18. Wacken Open Air
Wacken
19.07.2007
Pink Cream 69
Saarbrücken, Roxy
05.06.2007
bis
09.06.2007

Swedenrock-Festival
Sölvesborg (S)
25.05.2007
bis
27.05.2007

Rock Hard-Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
26.12.2006
2. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
18.08.2006
bis
19.08.2006

Summer Breeze 2006
Dinkelsbühl
03.08.2006
bis
05.08.2006

17. Wacken Open Air
Wacken
28.07.2006
bis
29.07.2006

Rock Of Ages-Festival
Seebronn
Statistik
1590 CD-Reviews
282 Underground-CDs
24 DVD-Reviews
159 Interviews
124 Live-Reviews