CD-Reviews

My Darkest Hate - To Whom It May Concern

(Spielzeit: 40 min./VÖ: 28.10.2002)
My Darkest Hate - To Whom It May Concern

Die Ludwigsburger Death Metal Band um die Sacred Steel Musiker Jörg M. Knittel und Oliver Großhans, sowie Primal Fear Schlagzeuger Klaus Sperling legt mit To Whom It May Concern ihren mittlerweile zweiten Longplayer vor. Mit dem neuen Sänger Chris Simper (ex Pale, ex Disinfect) hat man einen Glücksgriff getan, gerade die ultraderben Vocals tragen, neben der allgegenwärtigen Riffwalze, viel zum Charme der süddeutschen Band bei.
My Darkest Hate legen auch viel Wert auf die Bezeichnung Band, da es sich hierbei, trotz der anderen Bands einiger Mitglieder nicht um ein bloßes Studioprojekt handelt, dies konnte man auch diesen Sommer auf einigen Festivals sehen (Party San und Summerbreeze).
Musikalisch wird weiterhin dem gedrosseltem Death Metal a la Bolt Thrower und Benediction gefrönt. Nur äußerst selten wird das Gaspedal mal voll durchgetreten. Wirklich gut kommt die fette Produktion, die von Achim Köhler (Pungent Stench, Primal Fear) im House Of Music Studio in Winterbach erledigt wurde. Es fällt schwer einzelne Songs hervorzuheben, die ganze Scheibe ist auf einem ähnlichen Niveau angesiedelt, man muss sie einfach am Stück hören. Ich denke jeder Fan der oben genannten britischen Death Metal Bands wird auch mit der Musik von My Darkest Hate zufrieden sein.

Lars

 Tracklist:
  1. As Ye Have Sewn
  2. Built By Gods
  3. Scars
  4. Eye For An Eye
  5. Army Of Vengeance
  6. God Am I
  7. Fallen From Grace
  8. Brain Dead
  9. Not A Victim
  10. A Thought Of Anger
  11. My Darkest Hate
Discographie:
2001 - Massive Brutality - Iron Glory
2002 Review ansehen ... To Whom It May Concern - Massacre Records
2004 Review ansehen ... At War - Massacre Records
weitere Infos:

Homepage www.mydarkesthate.de

Label: Massacre Records


weitere Links
CD/DVD-Reviews:

CD-Review: My Darkest Hate - At War

Live-Reviews:

26.08.2005 bis 27.08.2005: Up From The Ground (Gemünden, Mainwiesen)


Diese Seite wurde 0 mal kommentiert

Kommentar schreiben







1
Artikel
diesen Artikel per Email verschicken:
Email
 Suchen
In den CD-Reviews nach:
am meisten gelesen:
Bewertung
Artikel bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
CD bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
Bestellen
Partner
Victory Records
Armageddon Music
SPV
Relapse Records
 Live-Reviews
25.12.2008
4. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
07.08.2008
bis
09.08.2008

Party San Open Air
Bad Berka
09.05.2008
bis
11.05.2008

Rock Hard Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
25.12.2007
3. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
01.11.2007
Powerwolf
Saarbrücken, Garage
16.08.2007
bis
18.08.2007

Summer Breeze 2007
Dinkelsbühl
11.08.2007
Powerwolf
St. Ingbert, Holzstock-Festival
04.08.2007
bis
06.08.2007

18. Wacken Open Air
Wacken
19.07.2007
Pink Cream 69
Saarbrücken, Roxy
05.06.2007
bis
09.06.2007

Swedenrock-Festival
Sölvesborg (S)
25.05.2007
bis
27.05.2007

Rock Hard-Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
26.12.2006
2. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
18.08.2006
bis
19.08.2006

Summer Breeze 2006
Dinkelsbühl
03.08.2006
bis
05.08.2006

17. Wacken Open Air
Wacken
28.07.2006
bis
29.07.2006

Rock Of Ages-Festival
Seebronn
Statistik
1590 CD-Reviews
282 Underground-CDs
24 DVD-Reviews
159 Interviews
124 Live-Reviews