CD-Reviews

Red To Grey - Admissions

(Spielzeit: 51 min./VÖ: 26.09.2008)
Red To Grey - Admissions

Red To Grey heißt diese seit zehn Jahren bestehende Band, auf deren nunmehr dritten Longplay-Album US-Bay Area Thrash/Progressive Metal das Geschehen beherrscht. Nach dem Intro hauen die Bajuwaren gleich mal ordentlich kräftig ins Mett. Spontan kommen mir beim Hören des Silberlings Kapellen wie Hades, Exodus, Death Angel, Forbidden oder Violence in den Sinn. Geradlinig, konstant, sicher und solide fährt der Fünfer das volle Oldshool-Brett, bis zum Abwinken.
Während viele Thrashkapellen moderner Prägung brav und bieder dem Zeitgeist Rechnung tragen, bleiben die Münchner bei dem, was sie am besten können. Schön, dass es noch Bands gibt, die sich diesem Negatrivtrend erfolgreich verschließend konsequent ihr eigenes Ding durchziehen, was durch Admissions locker belegt wird. Kein Platz für Experimente, sondern den eigenen musikalischen Wurzeln freien Lauf lassen, lautet das Motto des bodenständig produzierten Silberlings, der seinen musikalischen Vorbildern auch textlich gesehen sichtbar in vollen Zügen nacheifert, dabei geschickt deren Stärken vereinend, ohne diese bis zur letzten Fußnote zu kopieren.
Nummern Marke In The Darkest Corner oder Celebration Of The Cult besitzen bei aller gebotenen Direktheit verhältnismäßig oft überraschend recht intensives Hymnenflair, das so manch halbgar abgemischter Powermetaleinheitsproduktion von der Stange leider nur allzu häufig fehlt.
Fans oben aufgeführter Kapellen sind hier gefordert. Selbst Schuld, wer sich ein solch leckeres Gourmethäppchen das auch in punkto Technik reichlich Finessen offenbart, durch die Lappen gehen lässt. Das dritte Album der Münchner Progressive-Thrasher schreit es dem anvisierten Fanklientel förmlich ins Gesicht: Genrefans, Hardliner und Puristen an die Front!

Toschi

 Tracklist:
  1. Intro
  2. Admissions
  3. Cast The First stone
  4. Free
  5. The Armour Piercing Dread
  6. In The Darkst Corner
  7. Sweet Suffering
  8. The Fall Of God
  9. Celebrations Of The Cult
  10. The Cheated One
Discographie:
1998 - Circle Of Pain
2001 - Wrath Of The Weak - Black Arrow Records
2008 Review ansehen ... Admissions - Bad Land Records
weitere Infos:

Homepage www.redtogrey.de

MySpace www.myspace.com/red2grey

Label: Bad Land Records


Diese Seite wurde 0 mal kommentiert

Kommentar schreiben







1
Artikel
diesen Artikel per Email verschicken:
Email
 Suchen
In den CD-Reviews nach:
am meisten gelesen:
Bewertung
Artikel bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
CD bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
Bestellen
Partner
Bad Land Records
Sound Riot Records
Firefield Records
Remission Records
 Live-Reviews
25.12.2008
4. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
07.08.2008
bis
09.08.2008

Party San Open Air
Bad Berka
09.05.2008
bis
11.05.2008

Rock Hard Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
25.12.2007
3. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
01.11.2007
Powerwolf
Saarbrücken, Garage
16.08.2007
bis
18.08.2007

Summer Breeze 2007
Dinkelsbühl
11.08.2007
Powerwolf
St. Ingbert, Holzstock-Festival
04.08.2007
bis
06.08.2007

18. Wacken Open Air
Wacken
19.07.2007
Pink Cream 69
Saarbrücken, Roxy
05.06.2007
bis
09.06.2007

Swedenrock-Festival
Sölvesborg (S)
25.05.2007
bis
27.05.2007

Rock Hard-Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
26.12.2006
2. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
18.08.2006
bis
19.08.2006

Summer Breeze 2006
Dinkelsbühl
03.08.2006
bis
05.08.2006

17. Wacken Open Air
Wacken
28.07.2006
bis
29.07.2006

Rock Of Ages-Festival
Seebronn
Statistik
1590 CD-Reviews
282 Underground-CDs
24 DVD-Reviews
159 Interviews
124 Live-Reviews