CD-Reviews

Soundborne - Hallucinations

(Spielzeit: 45 min./VÖ: 2008)
Soundborne - Hallucinations

Mehrere etablierte Mucker aus Norwegen haben sich für Soundborne zusammengefunden, um ihr Debüt als Band zu geben. Neben einer gesunden Portion klassischen Heavy Metals fließen skandinavische Folkeinflüsse und Jazz in die dreizehn Songs ein, deren Ausrichtung in gewisser Weise ausgesprochen progressiv manchmal auch etwas düster ist.
Tracks Marke »Detective« oder »Unreal« versprühen ausreichend psychedelische Momente, offenbaren das volle Horn Melancholie, wodurch dieses gut dreiviertelstündige angenehm im Gehör hängen bleibende Tondokument zum interessanten Trip ins Nirvana wird, obgleich den Stücken der passende 70er Jahre-Experimential-Rock-Anstrich innewohnt. Musik zum Träumen, sich gehen lassen und in sich selbst versinken. Nahezu fast vollständig ohne Gesang auskommend, liefert das Soundborne-Debüt höchst erhabene Kost melodischen Strickmusters, der sich tolerante LiebhaberInnen diverser (Prog)-Rock- und Metalstile kaum verschließen können.
Würden Pink Floyd ihre Klassiker heute veröffentlichen, würde das Resultat vielleicht wie Hallucinations klingen. Das Album macht mich weder ausdauernd traurig noch gesteigert aggressiv, wenn gleich es ebenso das ganze Bündel verschiedenster Sehnsüchte in mir hervorruft, mich nebenbei ermunternd, den Alltag kurzweilig vollständig zu vergessen, schließe ich meine Augen, lasse mich widerstandslos tief hinein fallen in unbekannte Sphären, gleite ab in den Sog der Unendlichkeit magischer Welten, in den unbeschreiblichen Strom herrlicher Traumgebilde und epischer Klangteppiche.
Dichte Nebelschleier umweben den Rezensent, die Reise ins Traumland beginnt. Zeitlose Tracks wie Lullaby lassen sich in Worten kaum beschreiben. Dass der norwegische Fünfer ebenso zum genussvollen Rocken neigt, unterstreichen die letzten vier Tracks: Chase, Lava, Funky und Locomotive, denen das intensive Feuer von Gefühl, Harmonie, Leidenschaft und Atmosphäre innewohnt.
Als Mischer des Silberdeckels fungierte kein geringerer als Daniel Bergstrand, der sich bereits durch seine Zusammenarbeit mit diversen hochkarätigen Combos wie In Flames, Soilwork, Meshuggah, Strapping Young Lad oder Insense seit längerem einen Namen gemacht und bei dieser Produktion ebenfalls wieder ein feines Händchen bewiesen hat. Kurz: Hallucinations ist wunderschöne Instrumentalmetalmucke zum Relaxen, Träumen, Chillen.

Toschi

 Tracklist:
  1. The Race
  2. Detective
  3. Space
  4. Unreal
  5. Creatures Of A Fairy Tale
  6. Weather
  7. Echoes
  8. Lullaby
  9. Le Roi Soleil
  10. Chase
  11. Lava
  12. Funky
  13. Locomotive
Discographie:
2008 Review ansehen ... Hallucinations - Reroute Records
weitere Infos:

Homepage www.soundborne.com

MySpace www.myspace.com/soundborne

Label: Reroute Records


weitere Links
Interviews:

Interview: Soundborne, 17.04.2008 eine musikalische Landschaft und tolle Melodien


Diese Seite wurde 0 mal kommentiert

Kommentar schreiben







1
Artikel
diesen Artikel per Email verschicken:
Email
 Suchen
In den CD-Reviews nach:
am meisten gelesen:
Bewertung
Artikel bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
CD bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
Bestellen
Partner
AFM-Records
Relapse Records
Thundering Records
Bad Land Records
 Live-Reviews
25.12.2008
4. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
07.08.2008
bis
09.08.2008

Party San Open Air
Bad Berka
09.05.2008
bis
11.05.2008

Rock Hard Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
25.12.2007
3. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
01.11.2007
Powerwolf
Saarbrücken, Garage
16.08.2007
bis
18.08.2007

Summer Breeze 2007
Dinkelsbühl
11.08.2007
Powerwolf
St. Ingbert, Holzstock-Festival
04.08.2007
bis
06.08.2007

18. Wacken Open Air
Wacken
19.07.2007
Pink Cream 69
Saarbrücken, Roxy
05.06.2007
bis
09.06.2007

Swedenrock-Festival
Sölvesborg (S)
25.05.2007
bis
27.05.2007

Rock Hard-Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
26.12.2006
2. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
18.08.2006
bis
19.08.2006

Summer Breeze 2006
Dinkelsbühl
03.08.2006
bis
05.08.2006

17. Wacken Open Air
Wacken
28.07.2006
bis
29.07.2006

Rock Of Ages-Festival
Seebronn
Statistik
1590 CD-Reviews
282 Underground-CDs
24 DVD-Reviews
159 Interviews
124 Live-Reviews