CD-Reviews

Dimmu Borgir - In Sorte Diaboli

(Spielzeit: 43 min./VÖ: 27.04.2007)
Dimmu Borgir - In Sorte Diaboli

Zwei Tage nach ihrer Veröffentlichung liegt sie nun endlich auf meinem Schreibtisch: Die neue Dimmu Borgir! Sehnsüchtig erwartet, überrascht die in meinen Augen selbst anno 2007 zu den drei wichtigsten Blackmetalbands aller Zeiten gehörende Combo fast programmgemäß mit viel Abwechslung, bestehend aus bombastischen Chören, mystisch-sphärischen Keyboardklängen, schleppenden Midtempogrooves und gewohnt knallharten Blastspeedparts.
Mit dem kraftvoll arbeitenden Hellhammer haben sich Norwegens finest einen brillianten Stöckchenschwinger hinter's Drumkid geholt. Zur Abwechslung für's aktuelle Scheibchen haben sich die Norweger diesmal das Mittelalter herausgesucht, dem ein zum Zeitalter passendes, düsteres Grundkonzept unterliegt.
Was ich an den Norwegern einfach mag, ist die Tatsache, dass sie der gesamten Blackmetal-Szene mindestens immer um drei Schritte voraus sind. Dort, wo zahlreiche Schwarzheimer-Commandos permanent krampfhaft versuchen, sich neu zu erfinden, geschieht es bei Dimmu Borgir im Sinne fortschreitender Veränderung.
Erfreulicherweise geht In Sorte Diaboli wieder sehr dicht zu den Wurzeln zurück. Das neue Konzeptalbum entfacht unheimliche Gänsehautatmosphäre und besticht durch eine Härte, die bis zu den frühen Anfängen der Norweger zurückreicht. Waren die beiden Vorgängerscheiben musikalisch nicht schlecht, setzt In Sorte Diaboli verstärkt auf eine eiskalt-düstere, mystische Grundstimmung, der sich wahre Blackmetalfans überhaupt nicht entziehen können.
Combos a la Marduk und Konsorten sind nachweislich schneller und aggressiver; ob sie aber jemals (zumindest atmosphärisch) die Klasse von Dimmu Borgir erreichen, lässt sich bezweifeln. In Sorte Diaboli zeigt unzähligen Schwarzmetallsturmkommandos, wo der Barthel den Most holt. Das bewusst provokant gestaltete Plattencover spricht einmal mehr für sich selbst.
BonustrackjägerInnen liegen entweder mit der LP-Version die zwei Bonustracks enthält, goldrichtig oder können evtl. mit der ebenfalls limitierten Digipack-Variante vorlieb nehmen.

Toschi

 Tracklist:
  1. The Serpentine Offering
  2. The Chosen Legacy
  3. The Conspiracy Unfolds
  4. The Sacrilegious Scorn
  5. The Fallen Arises
  6. The Sinister Awakening
  7. The Fundamental Alienation
  8. The Invaluable Darkness
  9. The Foreshadowing Furnace
Discographie:
1994 - For All Tid - No Colours Records
1996 - Stormblåst - Cacophonous Records
1996 - Devil's Path - Hot Records
1997 - Enthrone Darkness Triumphant - Nuclear Blast
1998 - Godless Savage Garden - Nuclear Blast
1999 - Spiritual Black Dimensions - Nuclear Blast
2001 - Puritanical Euphoric Misanthropia - Nuclear Blast
2001 - Alive In Torment - Nuclear Blast
2002 - World Misanthropy - Nuclear Blast
2003 - Death Cult Armageddon - Nuclear Blast
2007 Review ansehen ... In Sorte Diaboli - Nuclear Blast
weitere Infos:

Homepage www.dimmu-borgir.com

MySpace www.myspace.com/dimmuborgir

Label: Nuclear Blast


weitere Links
Live-Reviews:

02.08.2001 bis 04.08.2001: Wacken Open Air 2001 (Wacken)
22.08.2002 bis 24.08.2002: Summer Breeze 2002 (Abtsgmünd)
21.07.2005 bis 23.07.2005: Earthshaker-Festival (Geiselwind)
05.06.2007 bis 09.06.2007: Swedenrock-Festival (Sölvesborg (S))
04.08.2007 bis 06.08.2007: 18. Wacken Open Air (Wacken)


Diese Seite wurde 0 mal kommentiert

Kommentar schreiben







1
Artikel
diesen Artikel per Email verschicken:
Email
 Suchen
In den CD-Reviews nach:
am meisten gelesen:
Bewertung
Artikel bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
CD bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
Bestellen
Partner
Relapse Records
Remission Records
Sound Riot Records
Armageddon Music
 Live-Reviews
25.12.2008
4. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
07.08.2008
bis
09.08.2008

Party San Open Air
Bad Berka
09.05.2008
bis
11.05.2008

Rock Hard Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
25.12.2007
3. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
01.11.2007
Powerwolf
Saarbrücken, Garage
16.08.2007
bis
18.08.2007

Summer Breeze 2007
Dinkelsbühl
11.08.2007
Powerwolf
St. Ingbert, Holzstock-Festival
04.08.2007
bis
06.08.2007

18. Wacken Open Air
Wacken
19.07.2007
Pink Cream 69
Saarbrücken, Roxy
05.06.2007
bis
09.06.2007

Swedenrock-Festival
Sölvesborg (S)
25.05.2007
bis
27.05.2007

Rock Hard-Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
26.12.2006
2. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
18.08.2006
bis
19.08.2006

Summer Breeze 2006
Dinkelsbühl
03.08.2006
bis
05.08.2006

17. Wacken Open Air
Wacken
28.07.2006
bis
29.07.2006

Rock Of Ages-Festival
Seebronn
Statistik
1590 CD-Reviews
282 Underground-CDs
24 DVD-Reviews
159 Interviews
124 Live-Reviews