CD-Reviews

Destruction - Thrash Anthems

(Spielzeit: 72 min./VÖ: 19.01.2007)
Destruction - Thrash Anthems

Ganz in der Tradition solcher Bands wie Anthrax, Testament und Dimmu Borgir hat auch das deutsche Thrashurgestein Destruction seine alten Klassiker neu aufpoliert, wobei den drei Ruhrpöttlern eine enorme Verbesserung gelungen ist.
Nicht ohne Grund zählen Destruction in der Blackmetalszene zu den beliebtesten und respektiertesten Thrashformationen der alten Garde. Seltsamer, bei zahlreichen anderen bewusst auf Trends schielenden Combos häufig danebengehender Experimente bedarf es bei gestandenen Thrashformationen wie Destruction einfach nicht! Die ursprünglichen Songs wurden erhalten, kommen wesentlich kraftvoller und punktgenauer aus den Boxen als die alten Aufnahmen. Geradlinig, simpel, schlichtweg voll auf die Fresse, anders wollen Schmier und Co. auch nicht klingen!
Der gezielte Griff ins Portemonnaie dürfte für Neueinsteiger, Sammler, Thrasher und Die-Hard-Destruction-Fans gleichermaßen lohnenswert sein. Mit Profanity und »Deposition (Your Heads Will Roll)« gibt's als Extrabonus gleich noch zwei neue Studiotracks, die sich hinter Klassikern Marke Mad Butcher, Bestial Invasion, Life Without Sense usw. ebenfalls nicht verstecken müssen.

Toschi

 Tracklist:
  1. Bestial Invasion
  2. Profanity
  3. Release From Agony
  4. Mad Butcher
  5. Reject Emotions
  6. Death Trap
  7. Cracked Brain
  8. Life Without Sense
  9. Total Desaster
  10. Depostition (Your Heads Will Roll)
  11. Invincible Force
  12. Sign Of Fear
  13. Tormentor
  14. Unconscious Ruins
  15. Curse The Gods
Discographie:
1984 - Sentence Of Death - Steamhammer Records (EP)
1985 - Infernal Overkill - Steamhammer Records
1986 - Eternal Devastation - Steamhammer Records
1987 - Mad Butcher - Steamhammer Records (EP)
1988 - Release From Agony - Steamhammer Records
1989 - Live Without Sense - Noise Records
1989 - Cracked Brain - Noise Records
2000 - All Hell Breaks Loose - Nuclear Blast
2001 - The Antichrist - Nuclear Blast
2002 - Alive Devastation - King Record Co.
2003 - Metal Discharge - Nuclear Blast
2004 - Live Discharge - Nuclear Blast (DVD)
2005 - Inventor Of Evil - AFM-Records
2007 Review ansehen ... Thrash Anthems - AFM-Records
weitere Infos:

Homepage www.destruction.de

Label: AFM-Records


weitere Links
Live-Reviews:

26.12.2001: Destruction, Kreator, Sodom (Rockfabrik, Ludwigsburg)
01.08.2002 bis 03.08.2002: Wacken Open Air 2002 (Wacken)
21.07.2005 bis 23.07.2005: Earthshaker-Festival (Geiselwind)
04.08.2007 bis 06.08.2007: 18. Wacken Open Air (Wacken)


Diese Seite wurde 0 mal kommentiert

Kommentar schreiben







1
Artikel
diesen Artikel per Email verschicken:
Email
 Suchen
In den CD-Reviews nach:
am meisten gelesen:
Bewertung
Artikel bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
CD bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
Bestellen
Partner
Alive
Thundering Records
Remission Records
Firefield Records
 Live-Reviews
25.12.2008
4. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
07.08.2008
bis
09.08.2008

Party San Open Air
Bad Berka
09.05.2008
bis
11.05.2008

Rock Hard Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
25.12.2007
3. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
01.11.2007
Powerwolf
Saarbrücken, Garage
16.08.2007
bis
18.08.2007

Summer Breeze 2007
Dinkelsbühl
11.08.2007
Powerwolf
St. Ingbert, Holzstock-Festival
04.08.2007
bis
06.08.2007

18. Wacken Open Air
Wacken
19.07.2007
Pink Cream 69
Saarbrücken, Roxy
05.06.2007
bis
09.06.2007

Swedenrock-Festival
Sölvesborg (S)
25.05.2007
bis
27.05.2007

Rock Hard-Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
26.12.2006
2. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
18.08.2006
bis
19.08.2006

Summer Breeze 2006
Dinkelsbühl
03.08.2006
bis
05.08.2006

17. Wacken Open Air
Wacken
28.07.2006
bis
29.07.2006

Rock Of Ages-Festival
Seebronn
Statistik
1590 CD-Reviews
282 Underground-CDs
24 DVD-Reviews
159 Interviews
124 Live-Reviews