CD-Reviews

Seven Witches - Amped

(Spielzeit: 41 min./VÖ: 02.12.2005)
Seven Witches - Amped

Cover, Bandname und Schriftzug deuten bereits auf klassischen Heavy Metal Stoff hin: Seven Witches nennt sich der Vierer um Gitarrero Jack Frost, der seine Truppe bereits 1999 ins Rennen schickte und nunmehr über Regain Records Amped vorlegt und gutklassigen Achtziger Jahre Heavy Metal Stoff vorlegt, der sowohl ein gutes Stück alter Nevermore in sich vereint, wie auch Einflüsse von Savatage, Ozzy Osbournes Zack Wylde und Non Fiction zulässt.
Neun mal klassischer Stoff, gut produziert und mit einem amtlichen Metal Sound ausgestattet dürften die »Älteren« unter uns, die auf gute Midtempo Nummern, melodisch anspruchsvollen Power Metal Gesang mittlerer Stimmlage und ausgedehnte Gitarrenspielereien stehen, begeistern.
Seven Witches sind Old School und zum Glück weit davon entfernt, das Retro Rad zu überspannen, wie es die zahlreichen Helloween Klone oder Eierschleifer wie die unsäglichen Freedom Call mit ihren Kindergeburtstagsmelodien tun. Vielmehr findet der geneigte Hörer hier tollen US Metal, wie ich ihn schon lange nicht mehr zu Ohren bekommen habe.
Ebenfalls fein gelungen ist die kraftvolle, einzigartige Ballade namens Be, die Seven Witches von einer ganz anderen Seite zeigt und neben tollen rhythmischen Spielereien kraftvolle Bässe, Klavier und Gitarrenpower vereint. Beim Blick auf die CD fällt mir erst jetzt auf, dass am Gesang kein Geringerer als Alan Tecchio tönt, der euch natürlich von Hades bestens bekannt sein dürfte. Somit klärt sich auch meine Assoziation mit Non Fiction, bei denen Alan seinerzeit ebenfalls gesungen hat, die heute aber leider kaum noch jemand kennt. Für die Altgedienten unter euch: Non Fiction waren unter anderem 1993 mal Vorband der Savatage/Overkill Tour und haben damals nicht nur auf der Bühne mächtig abgeräumt. Welcome back Mr. Tecchio! Seven Witches können was!

Dirk

 Tracklist:
  1. West Nile
  2. Sunnydale High
  3. Dishonor Killings
  4. GP Fix
  5. Be
  6. Fame Gets You Off
  7. Flesh For Fantasy
  8. Red
  9. Widows And Orphans
Discographie:
1999 - Second War In Heaven - Massacre Records
2000 - City Of Lost Souls - Massacre Records
2002 - Xiled To Infinity And One - Noise Records
2003 - Passage To The Other Side - Noise Records
2004 - Year Of The Witch - Noise Records
2005 Review ansehen ... Amped - Regain Records
weitere Infos:

Homepage www.sevenwitches.net

Label: Regain Records


weitere Links
Live-Reviews:

26.05.2002: Debase, Seven Witches, Annihilator (Ludwigsburg Rockfabrik)


Diese Seite wurde 0 mal kommentiert

Kommentar schreiben







1
Artikel
diesen Artikel per Email verschicken:
Email
 Suchen
In den CD-Reviews nach:
am meisten gelesen:
Bewertung
Artikel bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
CD bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
Bestellen
Partner
Alive
Earache
Thundering Records
SPV
 Live-Reviews
25.12.2008
4. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
07.08.2008
bis
09.08.2008

Party San Open Air
Bad Berka
09.05.2008
bis
11.05.2008

Rock Hard Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
25.12.2007
3. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
01.11.2007
Powerwolf
Saarbrücken, Garage
16.08.2007
bis
18.08.2007

Summer Breeze 2007
Dinkelsbühl
11.08.2007
Powerwolf
St. Ingbert, Holzstock-Festival
04.08.2007
bis
06.08.2007

18. Wacken Open Air
Wacken
19.07.2007
Pink Cream 69
Saarbrücken, Roxy
05.06.2007
bis
09.06.2007

Swedenrock-Festival
Sölvesborg (S)
25.05.2007
bis
27.05.2007

Rock Hard-Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
26.12.2006
2. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
18.08.2006
bis
19.08.2006

Summer Breeze 2006
Dinkelsbühl
03.08.2006
bis
05.08.2006

17. Wacken Open Air
Wacken
28.07.2006
bis
29.07.2006

Rock Of Ages-Festival
Seebronn
Statistik
1590 CD-Reviews
282 Underground-CDs
24 DVD-Reviews
159 Interviews
124 Live-Reviews